Partnerprogramme

    Partnerprogramme sind gerade im Internet ein beliebter Vertriebsweg. Ein Anbieter nutzt Vertriebspartner, die seine Produkte oder Dienstleistungen an den Mann bringen, und vergütet diesen pauschal oder erfolgsorientiert. Die erfolgsorientierte Bezahlung hat den Vorteil, dass dem Anbieter meist nur dann Kosten entstehen, wenn er gleichzeitig auch Einnahmen hat. Der Vorteil für den Partner ist, dass die Provision in vielen Fällen keine Obergrenze hat. Im Internet funktionieren Partnerprogramme dadurch, dass ein Anbieter seinen Partnern Banner, Textverweise, Skripte o.ä. zur Verfügung stellt, die dieser auf seiner Homepage einbindet. Klickt ein Kunde auf ein solches Werbemittel, wird er meist auf die Web-Site des Anbieters weitergeleitet. Dabei wird eine Zeichenkette mitgeliefert, die den Partner eindeutig identifiziert (meist über die URL oder Cookies). So können Kunden bestimmten Partnern zugeordnet werden.

    Vorheriger ArtikelPartner Relationship Management
    Nächster ArtikelPartyverkauf
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)