Wrapper

    0
    24

    Wrapper einfach und verständlich erklärt

    Das englische Wort „Wrapper“ bedeutet übersetzt Umschlag oder auch Verpackung. In der Software-Entwicklung steht der Begriff für Programme oder Codes, die andere Programmkomponenten umgeben. Wrapper können aus den unterschiedlichsten Gründen eingesetzt werden, oft geschieht es aber zur Sicherstellung der Kompatibilität zwischen verschiedenen Software-Strukturen oder auch aus Gründen der visuellen Darstellung, wie z.B. bei CSS-Wrappern. Wrapper können unter anderem als Klassen in der objektorientierten Programmierung oder in Frameworks, als eigenständige Software-Produkte, als einzelne Software-Produkte oder in Software-Architekturen eingsetzt werden.

    Am häufigsten werden Wrapper eingesetzt, um innerhalb einer Applikation Funktionen oder Codeblöcke, welche eine andere Programmiersprache verwenden, zu umhüllen. Der Wrapper funktioniert dann so quasi als Brücke, mit der die Software kommuniziert und übersetzt die erhaltenen Befehle in die Programmiersprache des umhüllten Elements und umgekehrt. Der Wrapper selbst bildet also die einzige Komponente, die direkt mit beiden Programmteilen kommuniziert.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein