Nachfragemacht

    0
    18

    Die Nachfragemacht ist eine wirtschaftliche Macht, welche den nachfragenden Individuen bzw. Organisationen einen vorteilhaften Verhaltensspielraum gegenüber den Lieferanten ermöglicht, d.h. die eigenen Interessen auch gegen den Willen eines Lieferanten durchzusetzen, beispielsweise aufgrund relativ grosser Beschaffungsmengen oder eines eigenen Vertriebskanals.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein