Generation Y / Millennials

    Was ist die Generation Y?

    Generation Y ist ein Ausdruck zur Einordnung einer Generation. Die Angehörigen dieser Generation werden auch Millennials genannt und gelten als technikaffin. Zur Generation-Y-Definition gehört, dass diese zu den sogenannten Digital Natives zählen, die mit der Entwicklung neuester Technologien aufgewachsen sind und dementsprechend einen nativen, also selbstverständlichen Umgang damit haben.

    Welche Jahrgänge sind Generation Y / Millennials?

    Millennials sind zwischen 1980 und den späteren 90ern geboren und folgen damit auf die Generation X und sind die Vorgänger der Generation Z. Nicht in allen Quellen sind die Jahrgänge so datiert – es gibt Forscher*innen, die sprechen bereits bei 1976 und bis 2000 Geborenen von Millennials. Grundsätzlich können sich die Einordnungen der Jahrgänge in verschiedenen Quellen unterscheiden, meistens finden sich jedoch durchschnittlich gesehen grosse Überschneidungen.

    Wie tickt die Generation Y?

    Ein typischer Millennial ist gebildet und kennt sich gut mit Technik und dem Internet aus. Gleichzeitig ist er politisch nicht besonders aktiv und neigt dazu, vieles zu hinterfragen. Im Berufsleben ist er ein guter Teamplayer und möchte möglichst selbstbestimmt arbeiten. Im Idealfall brauchen Millennials einen Job, der Spass macht, ausreichend Freizeit beinhaltet und einen gewissen Sinn erfüllt.

    Soziale Medien sind beliebte Plattformen für den typischen Generation-Y-Typus, weswegen ihm vermutlich auch Ich-Bezogenheit vorgeworfen wird. Ein anderes Synonym für die Generation Y ist nämlich Generation Me. Zu den Millennial-Eigenschaften gehört, dass diese ständig online erreichbar sind und ihr Leben gerne auf Instagram und Facebook mit anderen teilen. Die Generation-Y-Definition beinhaltet auch, dass es sich um eine besonders selbstbewusste Generation handelt, die ehrgeizig ihre Ziele verfolgt. Dabei möchte sie dennoch möglichst flexibel und frei in ihrer Lebensgestaltung bleiben.

    Warum heissen sie Millennials?

    Millennials heisst auf Deutsch etwa Jahrtausender. Daher passt dieser Name zur Generation, die in etwa um die Jahrtausendwende geboren wurde.

    Was ist der Lebensstil der Generation Y?

    Laut Forschern hinterfragen Millennials die Sinnhaftigkeit ihres Tuns und möchten sich privat und beruflich selbstverwirklichen. Der Generation Y wird ebenfalls zugeschrieben, dass sie besonders viel hinterfragt. Der Buchstabe Y wird im Englischen „Why“ ausgesprochen, was „warum“ bedeutet und eine Charakteristik, der Millennials verdeutlicht. Ebenfalls geht es der Generation Y auch darum, „sich selbst zu finden“. Viele Millennial-Eigenschaften laufen auf das Thema Bildung und Arbeit hinaus. Ein Grossteil dieser Generation hat einen Hochschulabschluss, möchte selbstbestimmt arbeiten und sucht nicht nach starren Unternehmensstrukturen. Dennoch gehört zur Generation Y auch, dass der Familie ein besonderer Stellenwert beigemessen wird. Bei den Millennials kommen auch Themen wie gleichgeschlechtliche Ehe, Kinderlosigkeit oder Familienplanung auf den Tisch. Sie gelten als offen für neue Familienmodelle.

    Vorheriger ArtikelPublic Relations (PR)
    Nächster ArtikelBig Data
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)