Unterschwellige Werbung

    0
    25

    Unterschwellige Werbung bezeichnet die Bemühungen der Werbetreibenden, Werbung für den Konsumenten unbewusst und unentdeckbar einzusetzen. So sollen Versuche mit Probenden gemacht worden sein, bei denen in laufende Filme kürzeste und kaum wahrnehmbare Sequenzen mit Produktbildern eingebaut wurden. Für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar sollen sie aber trotzdem in das Unterbewusstsein gelangen und so einen Kaufimpuls auslösen. Bereits 1957 wurde einem amerikanischen Marktforscher solche Versuche nachgesagt, bei denen er durch kürzeste Einblendungen von “Esst Popcorn!” oder “Trinkt Coca-Cola!” einen entsprechenden Konsumzuwachs erreichen wollte. Solche Versuche sollen jedoch nie stattgefunden haben. (siehe Link) Es gibt mehrere Gründe, solche Werbung nicht einzusetzen: fehlende Nachweisbarkeit des Erfolges ethische Bedenken totale Ablehnung, wenn Beeinflussung aufgedeckt wird.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein