Tracking

    0
    38

    Tracking einfach und verständlich erklärt

    Der Begriff Tracking ist vielen Menschen von Paketdiensten ein Begriff und bedeutet übersetzt „verfolgen“ und genau das tun auch Online-Marketer: Sie verfolgen anhand von verschiedenen Methoden und Tools (wie bspw. Google Analytics) das Verhalten der Internet- und Webseitennutzer. Dabei geht es darum herauszufinden, wie lange sich zum Beispiel jemand auf der Webseite aufhält, über welchen Link er zur Seite gelangt ist und wo er herkommt. Mit den Daten, die durch verschiedene Trackingdienste erhoben werden können, überprüfen Unternehmen den Erfolg ihrer Online-Marketingmassnahmen und ändern bei Bedarf ihre Strategie. Durch die Analyse der Tracking-Daten ergibt sich zum Beispiel ob und wie eine Webseite noch nutzerfreundlicher gestaltet werden könnte.

     

    Tracking: Ein Beispiel

    Ein Nutzer ist auf Facebook unterwegs, dort sieht er eine Werbung, die ihm gefällt und klickt den entsprechenden Link an. Über den Link gelangt er zu einer Webseite, auf der beispielsweise bestimmte Produkte wie Fotokameras und Zubehör verkauft werden. Sollte der Kunde sich daraufhin für den Kauf eines Produkts entscheiden, kann der Webseitenbetreiber diesen Prozess nachverfolgen und analysieren, welche Werbungen „funktionieren“, also zu einem erfolgreichen Verkauf führen, und welche nicht.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein