HTTPS

    HTTPS einfach und verständlich erklärt

    HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) ist eine sichere Variante des HTTP (Hypertext Transfer Protocol), dem Standardprotokoll für die Übertragung von Daten im World Wide Web. Im Gegensatz zu HTTP werden bei HTTPS die übertragenen Daten verschlüsselt, um sie vor unbefugtem Zugriff und Manipulation zu schützen.

    Wie funktioniert HTTPS?

    HTTPS nutzt das Secure Sockets Layer (SSL) oder das Transport Layer Security (TLS) Protokoll, um die Datenübertragung zu verschlüsseln. Diese Protokolle stellen sicher, dass die Daten, die zwischen dem Browser und dem Webserver ausgetauscht werden, nur von autorisierten Personen gelesen werden können. Der Browser und der Webserver beginnen eine sogenannte „Handshake“-Prozedur, bei der ein gemeinsamer geheimer Schlüssel vereinbart wird, der für die Verschlüsselung und Entschlüsselung der übertragenen Daten verwendet wird.

    Warum ist HTTPS wichtig?

    HTTPS sorgt dafür, dass die Daten, die zwischen dem Browser und dem Webserver ausgetauscht werden, privat und sicher bleiben. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn sensible Informationen wie Passwörter, Kreditkarteninformationen oder persönliche Daten übertragen werden. Ohne HTTPS könnten diese Daten von Dritten abgefangen und missbraucht werden.

    HTTPS ist auch für SEO wichtig. Google und andere Suchmaschinen bevorzugen seit einiger Zeit Websites, die mit HTTPS kommunizieren, da sie sicherer für die Nutzer sind.

    Wie bekomme ich HTTPS auf meine Website?

    Um HTTPS auf deiner Website zu nutzen, benötigst du ein gültiges SSL- oder TLS-Zertifikat. Dieses Zertifikat kann entweder von einer Zertifizierungsstelle (CA) gekauft oder mithilfe des kostenlosen Let’s Encrypt Projekts erstellt werden.

    Nachdem du das Zertifikat hast, musst du es auf deinem Webserver installieren und die Konfiguration des Servers so anpassen, dass HTTPS verwendet wird. Falls du einen Content Management System (CMS) wie WordPress oder Joomla verwendest, gibt es oft auch Plugins die diese Prozedur automatisieren.

    Es ist wichtig das man das richtig setzt, denn wenn die Implementierung nicht richtig durchgeführt wird, kann es dazu führen, dass bestimmte Inhalte, wie zum Beispiel Bilder oder Scripte, nicht korrekt geladen werden und Fehlermeldungen angezeigt werden. Um sicherzustellen, dass alles korrekt eingerichtet ist, sollten Sie auch regelmäßig die Integrität Ihres Zertifikats überprüfen und es rechtzeitig erneuern, bevor es abläuft.

    Es gibt auch die Möglichkeit, dass man HSTS (HTTP Strict Transport Security) verwendet. Diese Technologie informiert die Browser, dass sie ausschließlich die verschlüsselte HTTPS-Verbindung nutzen sollen, auch wenn der Nutzer versucht, die unverschlüsselte HTTP-Verbindung aufzurufen. Das schützt vor Angriffe wie „SSL Stripping“, bei denen ein Angreifer versucht, die Verbindung zwischen dem Browser und dem Webserver abzufangen und von HTTPS auf HTTP umzuleiten.

    Fazit

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass HTTPS eine wichtige Technologie ist, um die Sicherheit von Datenübertragungen im Internet zu gewährleisten. Es schützt sowohl die Nutzer vor Datenmissbrauch als auch die Website-Betreiber vor Angriffen. Darüber hinaus werden Websites, die HTTPS verwenden, von Suchmaschinen bevorzugt behandelt, was für eine bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und somit für bessere SEO sorgen kann

    Vorheriger ArtikelBody
    Nächster ArtikelAd
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)