Standardfehler / Standardabweichung

    Standardfehler / Standardabweichung einfach und verständlich erklärt

    Im Marketing ist der Standardfehler oder auch Standardabweichung ein Mass für die statistische Abweichung einer Marktforschungungsstudie. Ganz allgemein kann man sagen, dass die Standardabweichung um so kleiner wird, je grösser der Stichprobenumfang ist. Wenn z.B. ein Unternehmen nur 10 von 100 Mitarbeitern zur allgemeinen Zufriedenheit befragt, dann ist die Aussagekraft weitaus geringer, als wenn 90 von 100 Mitarbeiter befragt werden. Die Studienresultate weichen also vom Durchschnitt weniger stark ab, je mehr Teilnehmer mitmachen.

     

    Standardfehler / Standardabweichung: ein Beispiel

    Berechnung: Wir haben in einer Studie das Gewicht von Babies gemessen, dabei folgende Resultate erhalten:

    • Baby 1 (x1) = 3kg , Baby 2 (x2) = 4kg , Baby 3 (x3)  = 3,5kg , Baby 4 (x4) = 5kg, Baby 5 (x5) = 2kg
    • dann rechnen wir den Mittelwert also 3 + 4 + 3,5 + 5 + 2 : 5 (Anzahl Datensätze) = 3,5 = n (Mittelwert).
    • Danach rechnen wir (n – x1)2 + (n – x2)2 + (n – x3)2 usw.
    • also in unserem Beispiel (3,5 – 3)2 = (0,5)2 = 0,25 + (3,5 – 4)2 = (-0,5)2 = 0,25 + (3,5 – 3,5)2 = 0 + (3,5 – 5)2 = (-1,5)2 = 2,25 + (3,5 – 2)2 = (1,5)2 = 2,25 = Total 5.
    • Dann nehmen wir die Wurzel vom Total geteilt durch die Anzahl Datensätze, also 5:5 = 1 Wurzel von 1 = 1.
    • Nun wissen wir ein Baby ist im Durchschnitt zwischen 2,5 und 4,5 kg schwer (Mittelwert 3,5 kg +/- 1)

    Vorheriger ArtikelErgonomie
    Nächster ArtikelStichprobenfehler
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)