Brand (Marke)

    Was ist ein Brand (eine Marke)?

    Die Marke ist ein Wort-, Bild- und/oder Hörzeichen, das der Individualisierung sowie Differenzierung einer unternehmerischen Leistung dient, ein Image «transportiert» und idealerweise eine emotionale Bindung aufbaut und verankert (Markenbewusstsein), um so die Wiedererkennung zu erleichtern. Die Marke besitzt daher Identifikations-, Image-, Orientierungs- sowie Prestigefunktionen. Üblicherweise ist eine Marke ein geschütztes Zeichen, darf also von Dritten nicht einfach verwendet werden.

    Marke – Ein Beispiel

    Jedes Produkt, das wir kaufen, hat eine Marke. Es gibt bekanntere und weniger bekannte Marken. Beispiele für bekannte Marken sind: Apple, Microsoft, VW, Coca-Cola uvm.

    Was gehört zu einer Marke / einem Brand?

    Damit eine bekannte und beliebte Marke entsteht, müssen es Unternehmen schaffen, dass diese bei der Kundschaft mit positiven Erfahrungen assoziiert wird. Ein Brand kann dann erfolgreich werden, sobald Kund*innen zufrieden mit dem Produkt sind, es wiederkaufen und weiterempfehlen würden. Grade heutzutage, in einer Welt, in der beinahe jedes Produkt günstiger über das Internet bestellt werden kann, müssen sich Unternehmen genau überlegen, wie sie es schaffen, sich bei der Kaufentscheidung gegenüber anderen (billigeren) Herstellern durchzusetzen.

    Besonders wenn Firmen eine gleichbleibende hohe Qualität und darüber hinaus einen guten Kundenservice bieten, besteht eine grosse Chance, zu einem erfolgreichen Brand zu werden. Dabei ist es egal, ob es um einen bekannten Sportschuhhersteller oder das Lieblingscafé um die Ecke geht. Grade weil derzeit so viele Produkte austauschbar sind, hängt die Kaufentscheidung häufig vom subjektiven Empfinden der Käufer*innen ab – je präsenter und vertrauenswürdiger eine Marke ist, desto erfolgreicher kann sie sich etablieren.

    Was vermittelt eine Marke?

    Im besten Fall vermittelt ein Brand Vertrauen und Qualität, was wiederum dazu führt, dass sich Kund*innen für ebendiese Marke und kein Konkurrenzprodukt entscheiden. Darüber hinaus vermittelt eine Marke ausserdem im Idealfall eine gewisse Unverwechselbarkeit, damit Kund*innen optimal an die Marke gebunden werden können.

    Welche Marken sind geschützt?

    Grundsätzlich ist niemand verpflichtet, seine Marke oder seinen Unternehmensnamen schützen zu lassen, allerdings gibt es viele gute Gründe, warum man das eben doch tun sollte. Mit einer Markeneintragung kann man sich vor der Konkurrenz schützen. Hat diese nämlich eine ähnliche Geschäftsidee oder ein ähnliches Produkt und meldet seine Marke zuerst an, darf der Markenname nicht mehr anderweitig einfach so verwendet werden. Man besitzt durch die Markeneintragung also ein ausschliessliches Recht, die Marke zur Kennzeichnung von Dienstleistungen und Produkten zu verwenden.

    Was macht eine gute Marke aus?

    Hinter einem guten Brand verbirgt sich mehr als ein schickes Logo und ein ausgefallener Markenname. Unternehmen verfolgen eine Markenstrategie, definieren Ziele und Werte und richten danach ihr unternehmerisches Handeln aus.

    Erfolgreiche Marken verkaufen nicht einfach nur irgendein Produkt, sie vermitteln Emotionen und halten ihre beworbenen Versprechen. Grundsätzlich geht es bei beliebten Marken darum, dass Kund*innen „wissen, was sie bekommen“, wenn sie beim jeweiligen Unternehmen einkaufen und davon überzeugt und mit dem Produkt sehr zufrieden sind.

    Was ist die bekannteste Marke?

    Havas Brand Predictor hat Marken-Rankings für die Schweiz in verschiedenen Kategorien veröffentlicht. Hier ein Auszug der beliebtesten Marken:

    Automobile: Tesla

    Banking: Mastercard

    Medien: 20 Minuten

    Retail: Migros

    Telekommunikation: WhatsApp

    Weltweit, gemessen an ihrem Marktwert gehört Apple zur beliebtesten Marke. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Grosskonzernen, die zu den zehn beliebtesten Marken auf der ganzen Welt gehören. Darunter fallen beispielsweise Google, Coca-Cola, Amazon, Microsoft, Samsung oder auch Facebook.

     

    Vorheriger ArtikelE-Commerce
    Nächster ArtikelBaby-Boomer
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)