StartWissenswertesDigital-Marketing / Online-Marketing – der ultimative Schlüssel zum Erfolg
Bildquelle: shutterstock.com

Digital-Marketing / Online-Marketing – der ultimative Schlüssel zum Erfolg

Die richtige Digital-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche, zukunftsorientierte Unternehmensausrichtung. Die Zeit ist im Wandel, Digitalisierung in aller Munde, nichts geht mehr ohne das World Wide Web. Alles hat sich ins Internet verlagert, kaum jemand macht noch eine grössere Anschaffung, ohne sich vorher informiert zu haben. Jeder nutzt sein Smartphone, um beispielsweise schnell mal einen Preis zu vergleichen. Mittlerweile könnte man den Begriff Digital-Outsiders gänzlich aus seinem Wortschatz verbannen. Unzählige Branchen, die vor einigen Jahren nur offline zu finden waren, siedeln nun ihr Geschäftsfeld online an. Viele mit der Unterstützung von spezialisierten Agenturen.

Aber was ist denn nun Digital-Marketing? – Die Definition

Online-Marketing bzw. Digital-Marketing umfasst alle Massnahmen, die dem Branding einer Marke, der Kundenbindung oder dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen übers Internet dienen. Gute Beispiele dafür sind E-Mail-Newsletter, Performance Marketing oder eingeblendete Werbung beim Besuchen von Webseiten. Es deckt dabei die gesamte Customer Journey ab und das oberste Ziel ist es, bei den entscheidenden Berührungspunkten (auch Touchpoints genannt) den Kundinnen und Kunden präsent zu sein.

Online-Marketing wird immer wichtiger

2020 wurden weltweit 380 Milliarden Dollar für Online-Marketing ausgegeben, was verdeutlicht, dass das Internet die Werbeplattform Nummer eins ist. Wer sich nicht mit Online-Marketing auseinandersetzt, wird immer mehr an Relevanz einbüssen.

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass die Online-Business-Entwicklung in den letzten Jahren mit der Veränderung des Informations-, Kommunikations-, und Konsumverhaltens zu tun hat. 93 Prozent der Schweizer Bevölkerung nutzen das Internet und 65 Prozent shoppen online. Gerade in einer Welt, in der sich alles schneller dreht und Menschen von der Flut an Informationen regelrecht überschwemmt werden, ist es wichtiger denn je, effektiv und zielorientiert zu kommunizieren. Mit der richtigen Digital-Marketing-Strategie ergeben sich ungeahnte und vielfältige Vorteile:

Benefits von Online-Marketing

1. mehr Reichweite

2. bessere Werkzeuge, um die Zielgruppe festzulegen

3. unterschiedliche Zielgruppen können mit individueller Werbebotschaft effektiver angesprochen werden

4. bessere Erfolgskontrolle

5. grössere Flexibilität der Budgetierung

6. Optimierung durch direktes Feedback

Digital-Marketing-Instrumente und Massnahmen

Es gibt unzählige Instrumente und noch mehr Optionen, um diese für das digitale Marketing einzusetzen. Da sieht man schon mal dazu verleitet, den Fokus auf zu viele Marketing-Strategien auszuweiten. Das ist wie mit leeren Magen einkaufen zu gehen, nur um später festzustellen, dass man das alles doch nicht benötigt. Ressourcen sollten immer so eingesetzt werden, dass sie eine optimale, kontrollierbare Wirkung erzielen. Dafür gehören die folgenden Werkzeuge in deinen Werkzeugkasten.

Den Content für deine digitale Marketing-Strategie kannst du unter anderem über zahlreiche Social-Media-Kanäle streuen.
Bildquelle: shutterstock.com

Webseite

Im Digital-Marketing bildet die Unternehmens-Homepage das Herzstück aller Massnahmen. Hintergrund ist, dass sie potenzielle Kundinnen und Kunden für Produkte oder Dienstleistungen begeistern soll. Ausserdem ist sie sozusagen die digitale Visitenkarte. Gut geplante Digital-Marketing-Strategien sind dabei von enormer Bedeutung, um Besucherinnen und Besucher auf die Webseite zu bringen. Denn anders als in der Fussgängerzone werden sie niemals zufällig an einen Online-Shop vorbeikommen.

Online-Werbung

Im englischen Online-Advertising genannt, bezieht sich Online-Werbung auf alle wichtigen Werbemassnahmen und -kanäle im Internet. Dazu gehören unter anderem Webseiten und Werbebotschaften, die Influencerinnen und Influencer sowie die eigenen Accounts auf Social-Media verbreiten. Anders als bei Printmedien bieten Display Ads auf Webseiten vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten und Kontrollmöglichkeiten. Ziel dieser Massnahmen ist die direkte Interaktion mit der zuvor definierten Zielgruppe.

E-Mail-Marketing

Es ist wohl eines der bekanntesten Formate im Online-Marketing. Kunden werden dabei mit einer personalisierten E-Mail über Aktionen, Angebote, News etc. informiert. Sie kommen besonders dann gut an, wenn nicht nur die Anrede, sondern auch der Inhalt auf die Empfängerinnen und Empfänger abgestimmt ist.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Nachdem googeln seit 2004 sogar im Duden steht, ist die Suchmaschine aus dem Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken. Google hat eine Monopolstellung, darum sollte eine Webseite auch immer besonders auf dieser Plattform suchmaschinenoptimiert sein, um im Google-Ranking weit vorn in den Ergebnissen gelistet zu sein. Denn generell wirft nur ein Bruchteil der Nutzerschaft in den Suchergebnissen einen Blick über Seite eins hinaus. Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt, spielt eine zentrale Rolle für zahlreiche Online-Marketing-Strategien. Kurzum: Die Suchmaschinenoptimierung dient dazu, die Sichtbarkeit einer Webseite zu erhöhen. Übrigens stammt SEO aus dem Englischen und bedeutet search engine optimization.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Anders als bei der Suchmaschinenoptimierung bezahlst du bei der Suchmaschinenwerbung dafür, dass die Webseite mit Suchbegriffen verknüpft und in einem hervorgehobenen Teil der Ergebnisliste – auch search engine results page (SERP) genannt – angezeigt wird. Suchmaschinenwerbung ermöglicht eine gezielte Ansprache von Interessenten, weil Werbunganzeigen nur festgelegte Suchbegriffe geschaltet werden. Das bekannteste System ist Google Ads. Mittlerweile unterstützt Google Non-Profit-Organisationen mit einem Werbebudget. SEA stammt ebenfalls aus dem Englischen und steht für search engine advertising.

Social-Media-Marketing

Social Media hat die Art, wie wir miteinander kommunizieren revolutioniert. Mit relevantem Content und einem klar definiertem Ziel haben Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, ihre Kundinnen und Kunden zu erreichen, sondern auch sich eine loyale Community aufzubauen. Die zahlreichen und teilweise sehr innovativen Platzierungsmöglichkeiten von Werbeanzeigen sorgen dafür, dass immer mehr Unternehmen auf den Zug aufspringen. Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest, Snapchat, TikTok, Twitter und YouTube werden dabei als die wichtigsten sozialen Netzwerke angesehen.

Affiliate-Marketing

In der Praxis bewirbt ein Partner, auch Affiliate genannt, Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens – Merchants genannt – auf seiner Webseite oder Social-Media-Accounts. Für jede erfolgreiche Vermittlung, die diese Werbemassnahme bzw. Webseite des Affiliates generiert, erhält er eine Provision oder vorher vereinbarte Vergütung. Die Vergütung wird immer ganz individuell verhandelt und die Bezahlung erfolgt tatsächlich erst, wenn eine bestimmte Aktion ausgeführt wurde. Das kann beispielsweise die Bestellung eines Produkts oder der Klick auf ein Banner sein. Zu beachten ist allerdings, die Provision immer im Auge zu haben und auch mal bei der Konkurrenz nachzusehen.

Online-Marketing-Agentur oder inhouse?

Online-Marketing ist wie ein leerer Block, der nur darauf wartet, mit Ideen vollgeschrieben zu werden. Doch es müssen nicht immer die eigenen sein. Vor allem in Hinblick darauf, dass Individualität der Schlüssel zum Erfolg ist. Oftmals führt die helfende Hand einer Online-Marketing-Agentur oder Digital-Marketing-Agentur zur perfekten Marketing-Strategie, um den leeren Block zu füllen. Diese Agenturen sind teilweise auf SEA oder auf SEO spezialisiert. Gerade weil ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellbar ist, ist es für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens von enormer Bedeutung, sich aktiv dort zu platzieren, wo sich die Zielgruppe bewegt. Ob man dies inhouse oder über eine Marketing-Agentur umsetzen möchte, ist stark vom Unternehmen, dem Budget und der Branche abhängig.

Mit dem Engagieren einer Digital-Marketing-Agentur und der passenden Content-Strategie kannst du das Maximum aus dem Online-Marketing für dein Unternehmen herausholen.
Bildquelle: pexels.com

Entwickle jetzt deine Digital-Marketing-Strategie

Die Zukunft gehört ganz klar dem Digital-Marketing, gerade die Coronapandemie hat die Reise in diese Zukunft um ein Vielfaches beschleunigt. Das Virus hat gezeigt, was es bedeutet, wenn im stationären Handel nichts mehr geht. Alles verlagert sich ins Internet. Und deshalb ist es so wichtig, heute schon an morgen zu denken: Klare Strategien und ein eindeutig definiertes Zielpublikum, sind die Grundvoraussetzungen für effektives Online-Marketing. Es bietet unzählige Möglichkeiten, und öffnet mit der richtigen Online-Marketing-Strategie Türen, von denen man vor Jahren noch geträumt hätte. Doch die Zeit des Träumens ist vorbei. Das Internet eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, jederzeit und überall.

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)