StartE-CommerceDie 6 wichtigsten E-Mail Marketing Automationen für dein E-Commerce
Bildquelle: shutterstock.com

Die 6 wichtigsten E-Mail Marketing Automationen für dein E-Commerce

Mit E-Mail Automationen kann dein Business seine Kunden auf seiner gesamten Reise begleiten: Von der Anmeldung über den ersten Kauf bis hin zu Jubiläen wie Geburtstagen. Auch in ruhigen Zeiten, wenn der Kunde gerade nicht einkauft, kann er mit Remindern oder Rabatten zurück ins Boot geholt werden.

Es gibt also viele Möglichkeiten, wie du und dein Unternehmen eure Kunden mittels automatisierter E-Mails passend ansprechen könnt. Wir zeigen dir sechs verschiedene Automationen, die du vor allem im E-Commerce unbedingt einsetzen solltest, um dir noch mehr Erfolg und glückliche Kunden einzuholen.

1. Herzlich Willkommen

Fangen wir ganz am Anfang an: Ein neuer Kunde meldet sich für den Newsletter an oder hat soeben seine erste Bestellung im Online Shop abgeschlossen. Lass den Kunden nicht einfach hängen, sondern setze eine Automation auf, dass jeder Neukunde eine Willkommens-E-Mail erhält.

In dieser Mail begrüsst du den Kunden und kannst sogleich dein Unternehmen oder deine Produkte oder Dienstleistungen vorstellen. Informiere den Kunden darüber, was er vom Newsletter zu erwarten hat, verlinke die Social Media Kanäle oder weise auf sonstige wichtige Links hin.

Canva Willkommens-Mail, welches man dank E-Mail Automation nach dem ersten LogIn erhält.

Das Willkommens-Mail sollte nicht ohne Sinn und Zweck sein. Baue einen Call To Action ein, anhand von welchem der Kunde gleich die Option hat, erste Handlungen vorzunehmen. Sei dies das Entdecken von Produkten oder das Ausprobieren eines Services. Auch ein kleiner Willkommens-Rabatt in Form eines Gutscheines kommt gut an und kann gleich zu einem Kauf anregen.

2. Wir vermissen dich

Ist ein Kunde über längere Zeit nicht aktiv, nimmt also keine Bestellungen vor im Online Shop, so kann sich hier eine E-Mail Automation lohnen. So erhält der Kunde nach einer bestimmten Zeit in Abwesenheit eine Re-Engagement E-Mail mit einem Reminder. In einer solchen E-Mail kann direkt darauf hingewiesen werden, dass der Kunde schon länger nicht mehr beim Unternehmen online war. Zudem kann ihm gleich ein Gutschein angeboten werden, sodass er einen Ansporn hat, wieder im Online Shop einzukaufen.

E-Mails von Puravita und Pinkberry, die Re-Engagement Kampagnen mit automatisierten E-Mails fahren.
Bildquelle: klarplan.ch

3. Danke für deine Bezahlung

Bestell- und Versandbestätigungen gehören zum guten Ton im E-Commerce. Auch eine Zahlungsbestätigung ist für den Kunden wichtig, sodass er weiss, seine Transaktion ist geglückt und der Kauf ist abgeschlossen.

Anstatt dem Kunden aber nur für seine Zahlung zu danken, kannst du diese Möglichkeit gleich nutzen, dem Kunden weitere Produkte zu empfehlen. Vielleicht gibt es etwas, was sein gekauftes Gadget oder Kleidungsstück ideal ergänzen würde oder auch einfach Produkte, die ihm gefallen würden. Das Unternehmen hat so die Chance, weitere Sales zu generieren.

Bezahlungsbestätigung von Apfelkiste, die man automatisch nach dem Kauf im Online Shop erhält.

4. Dein Artikel ist wieder verfügbar

Die Kunden werden es hin und wieder erleben, dass ihr gewünschter Artikel ausverkauft ist. Hier ist es sinnvoll, wenn der Kunde seine E-Mail Adresse hinterlassen kann und informiert wird, wenn der Artikel wieder verfügbar ist. Der Kunde erhält dann automatisch eine Benachrichtigung, dass er seinen Wunschartikel nun kaufen kann und dein Unternehmen generiert im besten Fall einen weiteren Verkauf.

Zalando bietet Kunden die Möglichkeit automatisch benachrichtigt zu werden, wenn ein Artikel wieder verfügbar ist.

5. Es hat noch Artikel in deinem Warenkorb

Das Phänömen des Abandoned Carts kommt viel häufiger vor, als du vielleicht denkst: Gemäss Studien werden rund 70% aller Käufe abgebrochen, nachdem die Kunden die Produkte dem Warenkorb hinzugefügt haben. Das heisst, nur 30% aller Kunden vollenden den Prozess beim Online Shopping.

Damit dein Unternehmen dieser riesigen Zahl entgegenwirken kann, lohnt sich eine E-Mail Automation, die den Kunden nach einiger Zeit darauf hinweist, dass er noch Artikel in seinem Warenkorb hat. Gleichzeitig mit dieser E-Mail kannst du den Kunden auf seine Benefits aufmerksam machen. Sei dies, dass der Versand und allfällige Rücksendungen gratis vonstattengehen, oder auch, dass ihr dem Kunden einen Rabatt offeriert, wenn er die Bestellung demnächst abschliesst.

Automatisierte E-Mails von Douglas und Society6, die Kunden darauf aufmerksam machen, dass sie noch Artikel im Warenkorb haben.
Bildquelle: cleverreach.com

6. Alles Gute zum Geburtstag

Deine Kunden werden sich freuen, wenn sie zu ihrem Geburtstag eine kleine Aufmerksamkeit von deinem Unternehmen erhalten. Eine Glückwunschkarte mit einem Rabatt ist dabei ein beliebter Weg, dem Kunden zu gratulieren.

Automatisierte E-Mails können genutzt werden, um Geburtstagsgrüsse zu verschicken, wie dies auch J.Crew tut.
Bildquelle: mailerlite.com / woocommerce.com

Es ist zu erwarten, dass der Kunde an seinem Geburtstag etliche E-Mails in seinem Posteingang vorfindet. Anstatt eine automatisierte Mail zu schicken, kannst du daher auch eine Postkarte versenden. Mailchimp zum Beispiel bietet diesen Service an und verleiht den Geburtstagsgrüssen deines Unternehmens eine viel persönlichere Note.

Automatisierung lohnt sich

Es gibt diverse Möglichkeiten, wie die E-Mail Automation im E-Commerce verwendet werden kann – und das zeigt schon sehr gut auf, wie wertvoll sie ist. Dank der Automation werden Kunden zum richtigen Zeitpunkt mit relevanten Informationen bespielt und das Unternehmen profitiert von mehr Verkäufen und langfristig auch der Loyalität der Empfänger.

Nicole Langhart
Nicole hat dank ihrem laufenden Studium in Kommunikation einen Einblick ins Marketing und in den Journalismus werfen können. Nachdem sie nun hands-on Marketing Erfahrung in einem Start-Up gesammelt hat, zieht es sie zu marketing.ch, um die Leserinnen und Leser mit den neusten Trends und hilfreichsten Ratgebern auf dem Laufenden zu halten.