StartSocial Media MarketingSocial-Media-Marketing: LinkedIn lanciert neuen Business Manager
Bildquelle: shutterstock.com

Social-Media-Marketing: LinkedIn lanciert neuen Business Manager

Für Agenturen und Unternehmen will das Business-Netzwerk LinkedIn die Prozesse im Marketing erleichtern. Unter anderem soll mit dem neuen LinkedIn Business Manager die Verwaltung von Werbekonten erleichtert werden. Dafür soll es eine zentrale Plattform für vielerlei Funktionen geben.

Das Karriere-Portal LinkedIn hat Anfang Juni angekündigt, einen eigenen Business Manager einzurichten. Dieser soll als zentrale Plattform für die Nutzer:innen bereitgestellt werden, sodass Unternehmen sowie Agenturen es bei der Verwaltung einfacher haben. Personen, Werbekonten und auch Unternehmensseiten sollen mit dem LinkedIn Business Manager verwaltet werden können.

Mehr Überblick durch LinkedIn Business Manager

Inzwischen steht der Business Manager bei LinkedIn zur Verfügung und du als Nutzer:in kannst hier einfach ein Konto erstellen. Damit ist es im Anschluss möglich, viele verschiedene Funktionen in Anspruch zu nehmen, die sich vor allem um das Marketing auf der Plattform drehen.

So hast du die Möglichkeit, Kundenseiten zu verwalten und erhältst auch Zugriff auf Werbekonten. Zusätzlich bietet der LinkedIn Business Manager auch die Möglichkeit, Seitenoptionen aufzurufen und diese anzupassen. Insgesamt bietet der neue LinkedIn Business Manager folgende Funktionen:

  • Die Anzeige und Verwaltung von Teams, Seiten, Businesspartner:innen sowie von Anzeigenkonten ist möglich
  • Verwaltungsaufgaben können leichter kontrolliert werden – beispielsweise also Abrechnungen oder die Kontoberechtigungen
  • LinkedIn Matched Audiences können über Werbekonten hinweg geteilt und aktuell gehalten werden

Was sagt LinkedIn zum neuen Business Manager?

LinkedIn äusserte sich bereits im Juni, als die Ankündigung zum neuen Business Manager öffentlich gemacht wurde. Damals hiess es, der Business Manager wurde entwickelt, um für B2B-Kund:innen eine Hilfestellung zu geben, an der Effizienz zu arbeiten. Um ansprechende Kampagnen zu erstellen und diese auch durchzuführen, die über den Business Manager ohne zusätzliche Kosten verwaltet werden können.

Erste Testkund:innen konnten den Wert der Business-Manager-Plattform bereits frühzeitig ausprobieren und erkennen. Schon im Juni freute sich das Netzwerk darauf, in der Zukunft für Vermarkter:innen den Business Manager bereitzustellen, äusserte sich Gyanda Sachdeva, Vize-Präsident im Produktmanagement bei LinkedIn.

Business Manager von LinkedIn: Klar strukturiert und einfach zu handhaben

Bisher ist der LinkedIn Business Manager noch in der Beta Phase, kann jedoch schon genutzt werden. Das Dashboard ist sehr aufgeräumt und klar strukturiert, die Handhabung denkbar einfach. Dazu kommt, dass es eine Reihe an Tools und Funktionen gibt, die von den Nutzer:innen in Anspruch genommen werden können.

War es in der Vergangenheit noch recht kompliziert, Kund:innen bei LinkedIn zu verwalten, wenn man mit mehreren Anzeigenkonten gearbeitet hat, wird dies durch den neuen Business Manager nun erleichtert. Der Zugriff ist simpel möglich und alle unterschiedlichen Konten lassen sich bequem eintragen. Damit funktioniert das LinkedIn Tool ähnlich wie auch der Business Manager bei Meta, dem Mutterkonzern von Facebook und Instagram.

Muss man den Business Manager nutzen?

Rein technisch ist die Verwendung des LinkedIn Business Managers nicht erforderlich. Die individuelle Verwaltung von Unternehmensseiten ist auch weiterhin möglich. Allerdings gibt es einige Gründe, die für die Verwendung des Business Managers sprechen. Dazu zählen diese Punkte:

  • Verwaltung mehrerer Seiten und Werbekonten wird einfacher
  • Zusammenarbeit mit einem Team ist möglich
  • Zielgruppen können über die Werbekonten hinweg geteilt werden
  • Externen Partner:innen kann Zugriff gewährt werden

So kannst du den LinkedIn Business Manager verwenden – deine ersten Schritte

Im Folgenden werden wir uns – nach der allgemeinen Vorstellung des LinkedIn Business Managers – etwas näher mit der Nutzung des Tools befassen. Auf diese Weise weisst du direkt, wie du mit dem Business Manager agieren kannst, wenn du beispielsweise Werbung schalten oder Unternehmensseiten verwalten möchtest.

Um mit dem LinkedIn Business Manager starten zu können, legst du dir hierfür zunächst ein Konto an. Das geht mit wenigen Klicks und dein bereits bestehendes LinkedIn-Profil kannst du danach damit verknüpfen.

Dafür kannst du dann auch eine Struktur für den Business Manager bei LinkedIn planen. Bei kleinen Unternehmen oder wenn nur wenige Seiten damit verwaltet werden sollen, ist dies nicht so relevant. Wohl aber, wenn du mit dem LinkedIn Business Manager zahlreiche Werbekonten und Co. organisieren möchtest. Dann hilft es, eine Struktur zu finden, die deinen Überblick wahrt.

Nachdem du die Grundlagen geschaffen hast, kannst du auch dein Team zum Business Manager bei LinkedIn einladen. Das funktioniert simpel über die E-Mail-Adressen und somit bekommen alle Beteiligten einfach Zugriff auf die Funktionen. Dazu können auch unterschiedliche Rollen verteilt werden, abhängig davon, welche Befugnisse die Mitarbeiter:innen haben sollen.

Seiten mit LinkedIn Business Manager verbinden

Anschliessend hast du die Möglichkeit, Seiten mit deinem neuen LinkedIn Business Manager zu verknüpfen. Dies geht über das Seitenmenü relativ einfach und du kannst dafür nach Seiten suchen oder die konkrete URL dazu eingeben. Dann musst du den Bedingungen zustimmen und kannst die Seite nun entsprechend verknüpfen. Ähnlich funktioniert es mit Werbekonten, die du ebenso leicht hinzufügen kannst sowie den Matched Audiences. Auf diese Weise kannst du deine Zielgruppen flexibel nutzen und sie in allen Werbekonten gleichermassen verfügbar machen.

Schliesslich ist es mit dem LinkedIn Business Manager auch möglich, mit Stakeholdern oder Agenturen sowie weiteren externen Partner:innen zusammenzuarbeiten. Dabei können ebenfalls Rollen zugeteilt werden, damit die Personen Zugriff auf die relevanten Bereiche erhalten und sich aktiv einbringen können.

Zusammenfassung: Der neue LinkedIn Business Manager bietet vielerlei Funktionen

Durch den neuen Business Manager bietet das Karriere-Netzwerk LinkedIn für Werbekund:innen viele Optionen und erleichtert auch die Verwaltung von Unternehmensseiten. Durch unterschiedliche Rollen für einzelne Teammitglieder kann man effektiv arbeiten und alle Aufgaben entsprechend verteilen. Dazu ist auch die Zusammenarbeit mit externen Partner:innen möglich und es können beliebig viele Seiten, Werbekonten und Co. mit dem Business Manager verwaltet und organisiert werden.

Die Anmeldung ist kinderleicht möglich und kann mit wenigen Klicks erfolgen. Du hast im Anschluss die Gelegenheit, Administrator:innenrechte zu verteilen, Teammitglieder einzuladen oder auch direkt die ersten Unternehmensseiten zu verknüpfen. Damit ist die Handhabung des Tools denkbar einfach und die Beta Variante des Business Managers kann inzwischen öffentlich von allen Nutzer:innen verwendet werden.

Durch die unterschiedlichen Funktionen bietet der LinkedIn Business Manager viel Komfort und macht vor allem die Verwaltung von Werbeanzeigen und Co. deutlich simpler. Du kannst dir den Business Manager auch einfach unverbindlich ansehen und hast dann die Möglichkeit, dich für die Verwendung zu entscheiden. Praktisch ist das Tool allemal.

Hauke Eilers-Buchta
Hauke Eilers-Buchta
Ich bin Hauke. Blogger seit 2010, Texter seit 2012. Dazu Papa, Ostfriese und Digital Native.

Neuste Artikel