StartSuchmaschinenmarketingGoogle-News-Optimierung: So schaffst Du es in die Schlagzeilen
Bildquelle: shutterstock.com

Google-News-Optimierung: So schaffst Du es in die Schlagzeilen

Um an brandaktuelle News zu gelangen, navigieren Nutzer*innen nicht mehr direkt auf die Presseseite ihrer Wahl, sondern swipen sich durch die vorgeschlagenen Beiträge bei Google News. Für Unternehmen bedeutet eine solche Platzierung vor allem eines: ein enormes Traffic-Potenzial für ihre Website.

Die Frage ist also, wie man es schafft, mit seinen Inhalten regelmässig bei Google News zu erscheinen – und das am besten auf einer Top-Platzierung. In diesem Beitrag erklären wir Dir, wie Du Deine Website und Deine Beiträge dahingehend optimieren kannst.

Für wen eignet sich Google News?

Besonders geeignet ist Google News für Nachrichtenportale und Verlage, die ihren Website-Traffic mit News-Beiträgen zum aktuellen Tagesgeschehen oder mit branchenspezifischen Nachrichten erzielen.

Um als Publisher bei Google News gelistet zu werden, muss zunächst eine Anmeldung Deiner Website erfolgen. Bei erfolgreicher Aufnahme zieht Google Deine Website als eine der vielen möglichen Nachrichtenquellen heran, aus denen sich die Ergebnisse im Newsfeed aggregieren. Da die Kriterien weitestgehend bekannt sind, nach denen Google die entsprechenden Beiträge auswählt, können wir Dir hier einige Tipps zur Optimierung vorstellen.

So meldest Du Deine Website bei Google News an

Bevor wir mit den Optimierungstipps starten, gehen wir kurz auf das Anmeldeverfahren ein. Hierfür registrierst Du Dich im Publisher Center und bewirbst Dich im Anschluss mit Deiner Website. Google überprüft dann, ob alle Kriterien und Richtlinien erfüllt sind. Leider musst Du Dich etwas in Geduld üben, denn die Wartezeit kann bis zu 60 Tage betragen. Im Anschluss erfährst Du, ob Deine Website bei Google News aufgenommen oder abgelehnt wurde.

Tipp 1: Aktualität und Geschwindigkeit

Für den Google News Feed gilt das sogenannte First-Mover-Prinzip: Veröffentlichst Du brandaktuelle News schneller als Deine Konkurrenz, wirst Du bevorzugt behandelt und landest wahrscheinlicher auf den vorderen Plätzen.

Ebenfalls wichtig ist die Aktualität Deiner Nachricht, und zwar nicht nur bei ihrem Erscheinen, sondern fortlaufend. Das bedeutet, dass Du Deine News-Beiträge aktualisieren solltest, sobald sich Sachverhalte verändern. Google bewertet dies positiv und wird Deinen Beitrag in den vorderen Ergebnissen behalten.

Tipp 2: Optimierung des Beitrags

Dein Beitrag sollte bestimmte Kriterien erfüllen, um bei Google News gelistet zu werden. Der Titel sollte das Thema der Nachricht kurz und präzise benennen, das Hauptkeyword enthalten und zum Klick animieren. Auch wenn Dein Beitrag anfangs eine gute Platzierung erhält, entscheidet vor allem die Klickrate im weiteren Verlauf, ob er sich dort halten kann. Die Meta-Description kann den Inhalt etwas detaillierter beschreiben und sollte ebenfalls das Keyword integrieren und zum Weiterlesen anregen.

Google News verwendet einen eigenen Keyword-Meta-Tag, bei dem Du Deine Keywords eintragen kannst – verwende hierbei am besten fünf bis zehn Keywords, aber nicht mehr. Der Artikel selbst muss eine Mindestwortanzahl von 80 Wörtern beinhalten, um als News-Beitrag gewertet zu werden. Bevorzugt werden Artikel ab einer Wortanzahl von etwa 200.

Tipp 3: Sitemap einrichten

Für Google News reicht die normale XML-Sitemap Deiner Website nicht aus. Du benötigst eine eigene News-Sitemap, die das Protokoll um spezifische Tags erweitert und eine eigene Syntax verwendet. Hier erfährst Du alles Wichtige zur Google News-Sitemap.  

Wichtig ist, dass Du die Sitemap bei jeder neuen Veröffentlichung aktualisierst. Google zieht für die News lediglich Artikel heran, die nicht älter als 48 Stunden sind. Ältere Beiträge darfst Du nach diesem Zeitraum aus der Sitemap löschen – sie bleiben trotzdem im Google News-Index enthalten, und zwar für bis zu 30 Tage. Darüber hinaus darf die Sitemap nicht mehr als 1’000 URLs enthalten. Die News-Sitemap reichst Du standardmässig über die Google Search Console ein.

Tipp 4: Thumbnails optimieren

Das Erste, was Deine potenziellen Leser in der Vorschau sehen, ist die Überschrift und das Beitragsbild. Das Thumbnail sollte daher Aufmerksamkeit auf sich ziehen und zum Klick auf den News-Artikel animieren. Natürlich ist auch ein thematischer Bezug vorausgesetzt.

Für eine weitere Optimierung sollte das Bild auf der Beitragsseite integriert und somit auf Deiner Seite gehostet sein. Mit einem passenden ALT-Attribut steigerst Du zusätzlich die Suchmaschinenfreundlichkeit.

Tipp 5: Daten strukturieren

Die Strukturierung von Website-Daten dient dazu, einzelne inhaltliche Bereiche der Seite für Google besser verständlich zu machen. News-Artikel sollten daher das Markup schema.org/NewsArticle enthalten: Dadurch erhält Google einen besseren Zugang zu relevanten Informationen, z. B. zum/r Autor*in des Artikels, der Headline, dem Artikelbild und dem Veröffentlichungsdatum. Ob die Implementierung der strukturierten Daten auf Deiner Seite erfolgreich war, kannst Du im Anschluss über das entsprechende Google-Tool testen.

Tipp 6: Vermeidung von Crawling-Fehlern

Als Publisher*in überprüfst Du in der Google Search Console die Fehler, die beim Crawlen Deiner Artikel aufgetreten sind. Diese Überprüfung und anschliessende Behebung technischer Fehler ist entscheidend, da sie ein gutes Ranking Deiner News verhindern oder sogar dafür sorgen können, dass Deine Beiträge überhaupt nicht bei Google News erscheinen. Typische Fehlermeldungen sind die folgenden:

6.1 Artikel ist unverhältnismässig kurz

Die Artikellänge ist in diesem Fall verglichen mit den restlichen Texten auf Deiner Website zu kurz. Die Fehlermeldung kann aber auch auftreten, wenn Kommentare von Nutzer*innen unter dem Text zu finden sind, die in Relation zur Länge Deines Textes zu lang sind. Um dieses Problem zu lösen, könntest Du Nutzer*innenkommentare in einem eigenständigen iframe darstellen.

6.2 Artikel ist zu lang

Hier ist das Gegenteil der Fall: Verglichen mit den anderen Texten auf Deiner Website, ist dieser Beitrag zu lang. Auch hier kann das Problem aber auch an den Nutzer*innenkommentaren legen. Wie bei 6.1 empfehlen wir die Auslagerung der Kommentare per iframe als schnelle und unkomplizierte Lösung.  

6.3 Artikel fragmentiert

Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn Dein Text nicht in sinnvolle Absätze gegliedert wurde. Das ist häufig der Fall, wenn Du viele kleine Absätze erstellst, die teilweise nur aus einem Satz bestehen. Ein Absatz sollte mehrere Sätze enthalten und nicht zu häufig die Tags <p> und <br> verwenden.

Mit Google-News-Optimierung zu besseren Platzierungen

Mit den vorgestellten Optimierungsmöglichkeiten erhöht sich Deine Chance, eine regelmässige Platzierung Deiner Artikel bei Google News zu erreichen. Der Aufwand lohnt sich: Eine Top-Platzierung bei Google News kann ein sicherer Traffic-Magnet für Deine Website sein. Mit aktuellen, qualitativ hochwertigen Inhalten und dem nötigen Know-how, sind Deine News-Artikel schon bald ganz vorne mit dabei!

Robin Knappmann
Robin Knappmann
Robin hat vor kurzem sein WiWi-Studium abgeschlossen und schreibt seit 2018 Beiträge rund um das Thema Marketing. Seine Begeisterung fürs Schreiben führte ihn bereits zu einer journalistischen Tätigkeit bei einer deutschen Tageszeitung und durch ein erstes, textintensives Studium der Germanistik und Philosophie. Wenn er nicht gerade vor einem neuen Beitrag sitzt, spielt er vermutlich Gitarre oder monologisiert über seine Lieblingsmusik.

Neuste Artikel