StartSocial Media MarketingTwitch: Diese Paid Massnahmen bietet dir die Streaming-Plattform
Bildquelle: shutterstock.com

Twitch: Diese Paid Massnahmen bietet dir die Streaming-Plattform

Netflix, Amazon Prime, Disney+ oder eben doch Twitch? Streaming-Dienste gibt es mittlerweile fast schon wie Sand am Meer, aber nicht alle hinterlassen einen bleibenden Eindruck wie die oben genannten Plattformen. Klar, Twitch liefert den Zuschauer*innen keine Blockbuster und Serien mit 15 Staffeln, aber dafür eine riesige Auswahl an Streamer*innen, die aktiv mit der Community interagieren.

Wenn wir von Social-Media-Kanälen sprechen, die von Marketern für Werbezwecke genutzt werden, so sind die üblichen Verdächtigen Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn. Dies sind auch grosse Plattformen, die sich unter Beweis gestellt haben. Doch es gibt mehr als nur die Klassiker.

Wir haben dir in einem früheren Artikel bereits erklärt, wieso Twitch ein absolut unterbewerteter Marketing-Kanal ist und mehr Aufmerksamkeit verdient. Nur für dich gehen wir untenstehend aber natürlich erneut auf die Zahlen und Fakten ein, bevor wir die verschiedenen Paid Massnahmen unter die Lupe nehmen, die Twitch zu bieten hat.

Das musst du über Twitch wissen

Zwei beeindruckende Zahlen zum Start: Twitch verzeichnet über 30 Millionen User*innen pro Tag und allein im letzten Jahr wurden über 17 Milliarden Stunden Content auf Twitch geschaut. Diese Fakten beziehen sich natürlich auf das weltweite Publikum, aber auch wenn du in der Schweiz oder der DACH-Region unterwegs bist, kann sich Twitch durchaus lohnen.

In der Schweiz gibt es mittlerweile über eine Million Twitch-User*innen, Österreich verzeichnet etwas mehr als wir und in Deutschland gibt es weitaus mehr als 11 Millionen User*innen der Plattform. An deutschsprachigem Publikum mangelt es auf der Plattform also keinesfalls.

Die vertretenen Zielgruppen

Das Publikum auf Twitch ist eher jung. Du kannst hier vor allem 18 – 34-jährige Personen ansprechen, die sich oftmals für Gaming interessieren oder auch selbst Gamer*innen sind. Derzeit ist das Publikum überwiegend männlich (ca. 65 Prozent), die Anzahl weiblicher Streamer*innen und Zuschauer*innen steigt aber stetig.

Und du musst auch kein Videospiel-Verkäufer sein, um auf Twitch zu werben. Die Zielgruppe hat, wie auch auf anderen Social-Media-Plattformen, diverse Interessen, die dir in die Hände spielen können. Zudem gibt es auf Twitch auch andere Kategorien als Videospiele. So singen, musizieren und kochen viele Streamer*innen vor der Kamera, wenn sie sich nicht einfach im Rahmen eines «just chatting» Streams mit ihrem Twitch Chat unterhalten.

Interaktion, Interaktion, Interaktion

Genau dort liegt nämlich die Stärke der Streaming-Plattform: Streamer*innen sind im regen Austausch mit ihrer Community. Streams sind oftmals sehr interaktiv, Zuschauer*innen können jederzeit im Chat Fragen stellen, Meinungen und Reaktionen aüssern oder an Umfragen der Streamer*innen teilnehmen. Das macht Twitch-Streamer*innen zu exzellenten Influencer*innen – aber darauf gehen wir später ein.

Paid Massnahmen auf Twitch

Twitch bietet Unternehmen und Werbetreibenden diverse Möglichkeiten an, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung mit Ads in Szene zu stellen. Konkret bietet Twitch diese Formate an:

Die verschiedenen Werbemöglichkeiten auf Twitch in einer Übersicht.
Bildquelle: twitch.tv

Das Homepage Karussell ist vor allem für Streamer*innen gedacht. Wenn du also einen Kanal hast und diesen prominent auf der Twitch-Startseite platzieren willst, ist das die Anzeige für dich.

Diese Option kannst du aber auch nutzen, wenn du als Unternehmen beispielsweise einen Stream sponsorst und willst, dass der/die Streamer*in noch mehr Viewers erhält – denn dann sehen auch mehr Personen, wie dein Produkt oder deine Dienstleistung vom / von der Influencer*in promotet wird.

Neben dem Stream im Karussell erscheint auch eine kurze Beschreibung. Diese musst du Twitch jeweils mitliefern. Die Beschreibung darf nicht mehr als 250 Zeichen haben, also fasse kurz und knackig zusammen, wen die User*innen hier zu sehen bekommen und was sie erwartet.

Homepage Headliner

Der Homepage Headliner ist am selben Ort präsent wie auch das Karussell – einfach im Hintergrund dessen. Hier lieferst du Twitch zwei Bilder und eine passende Farbe, die hinterlegt werden soll. Deine Bilder (mit deinem Brand, deiner Message o.ä. darauf) werden dann auf der Startseite bei den Karussells angezeigt. Egal, ob die Nutzer*innen beim Karussell nach links oder rechts scrollen – deine Anzeige bleibt bestehen und sichtbar.

Medium Rectangle

Bei einem Medium Rectangle lieferst du Twitch ein Bild oder eine Animation, die nicht länger als 15 Sekunden dauert. Dieses Creative erscheint dann neben den normalen Inhalten auf Twitch und User*innen sehen die Anzeige beim Scrollen. Beachte, dass zwar Animationen aber keine Videos möglich sind.

Super Leaderboard

Willst du etwas mehr auffallen als beim Medium Rectangle, dann solltest du einen Blick auf das Super Leaderboard werfen. Dieses wird prominent platziert, während die User*innen die Inhalte auf Twitch durchstöbern. Hier gilt wie oben: Bilder und kurze Animationen sind möglich, Videos jedoch nicht.

Twitch Premium Video

Dies ist wohl die Art von Anzeige, die für viele Werbetreibende am interessantesten ist: Ads, die vor während oder nach einem Stream gezeigt werden. Grundsätzlich gilt bei den Video-Ads, dass sie 30 Sekunden lang sein dürfen und nicht übersprungen werden können.

Gegen einen Aufpreis kann die Länge auf 60 Sekunden erweitert werden, diese Ads sind dann aber überspringbar und nur als Mid-Roll verfügbar. Bei den Video-Ads gibt es mehrere Optionen.

Cross Screen Video

Mit diesem Format sicherst du dir Werbeanzeigen auf Smartphones, Desktops und Tablets, die vor, während oder nach einem Livestream angezeigt werden.

Desktop Video

Wie der Name verrät wird diese Ad nur bei Desktop-User*innen angezeigt. Hier hast du also nicht dieselbe Reichweite wie beim Cross Screen Video.

Mobile Video

Das ist dasselbe wie das Desktop Video, einfach für Mobile-User*innen.

SureStream

Mit einem Ad als SureStream wird deine Anzeige nahtlos in den Stream eingebunden und den User*innen ausgespielt. Besonders speziell ist hier, dass diese Werbung auch User*innen gezeigt wird, die einen AdBlocker benutzen. Zudem werden SureStream Ads auch auf Smart TVs und Konsolen wie der PlayStation oder der Xbox angezeigt. Du hast hier also extrem viel Reichweite, ziehst aber vielleicht den Zorn einiger AdBlock-Nutzer*innen auf dich.

First Impression Takeover

Zu guter Letzt bei den Video-Ads kannst du auch ein First Impression Takeover buchen. Hier wird deine Anzeige den User*innen gleich beim ersten Stream angezeigt, den sie an diesem Tag anschauen.

Influencer*innen und Sponsored Content

Anstatt dass du aber auf klassische Werbung setzt, kannst du auf Twitch auch Kooperationen mit Streamer*innen eingehen. Wie oben erwähnt sind viele Streamer*innen sehr involvier mit ihrer Community. Die Zuschauer*innen vertrauen den Streamer*innen und es findet ein reger Austausch statt. Oftmals haben Streamer*innen viele wiederkehrende Zuschauer*innen, die jedes Mal mit dabei sind, wenn ein Stream gestartet wird.

Gerade darum eignen sich Twitch-Streamer*innen ideal als Influencer*innen. So können sie dein Produkt oder deine Dienstleistung auf Twitch während einem Stream vorstellen und zeigen oder auch übergreifend andere Social-Media-Kanäle bespielen. Es ist also genau wie klassisches Influencer Marketing.

Sponsorings

Willst du das volle Potential eines Twitch-Streams nutzen, so kannst du einen solchen sponsoren. Darüber haben wir bereits in unserem Artikel über Sponsorings auf Social Media geredet. Es ist egal, ob du einen Lieferdienst, Kleidung und Mode, ein Antivirus-Programm oder ein Videospiel anbietest – sofern du die richtige Person mit einer passenden Audience findest, kann sich ein Sponsoring ungemein lohnen.

Formate nach deinen Bedürfnissen

Twitch hat sich in den letzten Jahren extrem etabliert als Unterhaltungsplattform für Millionen von Menschen. Es ist also nur ein logischer weiterer Schritt, dass auch du als Unternehmer*in dieser Plattform deine Aufmerksamkeit schenkst und dich mit den Werbemöglichkeiten auseinandersetzt.

Mit den verschiedenen Formaten von Bilder und Animationen auf der Homepage, über Video-Ads vor, während und nach den Streams bis hin zu Sponsorings lässt sich für fast jedes Unternehmen eine passende Option finden.

Nicole Langhart
Nicole hat dank ihrem laufenden Studium in Kommunikation einen Einblick ins Marketing und in den Journalismus werfen können. Nachdem sie nun hands-on Marketing Erfahrung in einem Start-Up gesammelt hat, zieht es sie zu marketing.ch, um die Leserinnen und Leser mit den neusten Trends und hilfreichsten Ratgebern auf dem Laufenden zu halten.