StartNewsTamedia kauft die «Basler Zeitung»

Tamedia kauft die «Basler Zeitung»

Tamedia kauft die «Basler Zeitung»

Im Gegenzug wird die Beteiligung am «Tagblatt der Stadt Zürich» sowie weiteren Gratiszeitungen verkauft. Chefredaktor Markus Somm führt die BaZ noch während sechs Monaten weiter.

Tamedia übernimmt von der Zeitungshaus AG die «Basler Zeitung». Im Gegenzug verkauft sie ihre Beteiligung am «Tagblatt der Stadt Zürich» sowie an weiteren Gratiszeitungen an die Zeitungshaus AG. Die Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der eidgenössischen Wettbewerbskommission, heisst es in einer Mitteilung von Tamedia.

Mit dem Kauf der «Basler Zeitung» erweitere Tamedia ihr Portfolio an Tageszeitungen und setzt damit die Umsetzung ihrer publizistischen Strategie fort, heisst es. Die Einbindung der «Basler Zeitung» werde eine starke Regionalredaktion ermöglichen und biete den Lesern auch in Zukunft eine Zeitung aus Basel für Basel. Markus Somm wird die BaZ nach der Übernahme durch Tamedia noch während sechs Monaten als Chefredaktor führen. Anschliessend wird er nach einem Sabbatical als Autor für Tamedia tätig sein.

Die Zeitungshaus AG übernimmt im Gegenzug im Verlauf des zweiten Quartals 2018 die Beteiligung von 65 Prozent an der Tagblatt der Stadt Zürich AG von Tamedia. Die neue Eigentümerin wird das «Tagblatt» weiterführen und das bestehende Redaktionsteam übernehmen. Ebenfalls an die Zeitungshaus AG veräussert Tamedia die Gratiszeitungen «Furttaler» und «Rümlanger» (bisher jeweils 100 Prozent Tamedia) sowie in der Romandie die Beteiligungen an «GHI» und «Lausanne Cités» (bisher jeweils 50 Prozent Tamedia).

«Die Zusammenarbeit von Tamedia mit der ‹Basler Zeitung› im Bereich der Werbekombination Metropool reicht bis ins Jahr 1993 zurück. Die ‹Basler Zeitung› ist stark in der Nordwestschweiz verwurzelt und passt perfekt zu unseren Tageszeitungen in Bern und Zürich», wird Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident von Tamedia, in der Mitteilung zitiert. «Diese Chance mussten wir deshalb nutzen, auch wenn uns der Verkauf insbesondere des ‹Tagblatts der Stadt Zürich› sehr schwer fällt.»

Über die Einzelheiten des Verkaufs haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der eidgenössischen Wettbewerbskommission und der allfälligen Ausübung von Vorkaufsrechten.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel