marketing.ch Logo

Login

Mehr Möglichkeiten für Content Creators: Instagram Reels erhält neue Funktionen

Ein neues Reels-Update kommt! Laut der offiziellen Ankündigung von Meta sollen auf Instagram Reels neue Features in vier Bereichen eingeführt werden: Reels Trends, Reels Editing, Reels-Geschenke sowie Reels Insights. Was die neuen Features alles können und ob das Update das Leben von Content Creators tatsächlich einfacher macht, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Video-Content ist und bleibt wichtig auf Social Media. Das am 15. April angekündigte Reels-Update von Meta bestätigt das. Verschiedene neue Features und Funktionen sollen nun bald noch mehr Möglichkeiten geben, um mit Video-Content kreativ zu werden und das Engagement der Nutzer:innen zu steigern. Doch was können die geplanten Funktionen überhaupt alles? Wir geben dir einen Überblick.

Alle aktuellen Trends im Überblick

Content Creators wissen: Es kann schwierig sein, stets den Überblick über die aktuellen Trends auf Instagram zu behalten. Meta ist dieses Problem jedoch nun angegangen und hat mit dem Update einen neuen Bereich kreiert, der Content Creators auf die aktuellen Trends aufmerksam macht.

In diesem Bereich findest du zum Beispiel heraus, welche Songs gerade besonders oft für Reels verwendet werden und kannst dir sogar ansehen, wie oft eine Audiodatei bereits verwendet wurde. Weiter hast du im neuen Trends-Bereich Einblick in die aktuell beliebtesten Themen und Hashtags. Meta meint dazu, dass diese neuen Einblicke dabei helfen können, Trends rechtzeitig zu erkennen. So habe sich beispielsweise herausgestellt, dass Inhalte zum beliebten Coachella-Festival bereits vor dem eigentlichen Event geteilt werden. Content Creators könnten Informationen wie diese also nutzen, um die eigenen Inhalte an solche Trends anzupassen.

Dieses neue Feature erspart also sicher dem ein oder anderen Content Creation Team erhebliche Kopfschmerzen. Kein ewiges Recherchieren, kein blindes Erraten von Trends, sondern aussagekräftige Zahlen und Fakten. Was will man mehr?

Das Editing wird jetzt noch einfacher

Du fandest das Bearbeiten deiner Reels mühsam? Dann haben wir gute Nachrichten: Mit dem neuen Update sollte das Editing nun weniger aufwendig werden. Wie Meta schreibt, werden Videoclips, Audio, Sticker und Text nun auf einem einheitlichen Bearbeitungsbildschirm zusammengeführt. So können die einzelnen Elemente ohne grossen Aufwand visuell und zeitlich aufeinander abgestimmt werden.

Ganz geheimnisvoll fügt Meta ausserdem hinzu, dass wir weiterhin Ausschau nach neuen spannenden Tools auf Instagram halten sollen, da kontinuierlich daran gearbeitet werde, die Bearbeitung von Reels einfacher zu gestalten. Na, da sind wir mal gespannt!

Reels Insights – Bessere Einblicke in Performance und neue KPIs

Reels Insights wird mit dem neuen Update übersichtlicher, sondern auch informativer. Ab sofort können Content Creators mit den beiden neuen KPIs «Total Watch Time» und «Average Watch Time» die Performance der eigenen Reels noch besser verstehen – und daraus entsprechend Vorteile ziehen.

Die neue «Total Watch Time» erfasst die Gesamtzeit, in welcher das Reels-Video abgespielt wurde, einschliesslich aller Wiederholungen. Die «Average Watch Time» gibt zusätzlich Auskunft darüber, wie lange Nutzer:innen sich das Video durchschnittlich angesehen haben. Letzteres KPI wird berechnet, indem die Abspielzeit durch die Anzahl der gesamten Abspielvorgänge geteilt wird. Der grösste Vorteil dieser beiden neuen Insights ist, dass besser erkannt werden kann, welche Reels bei Nutzer:innen besonders gut angekommen sind, und wo im Video sie vielleicht ausgestiegen sind.

Doch das ist noch nicht alles. Mit dem neuen Update erhalten Content Creators in Zukunft Benachrichtigungen, wenn sie neue Follower über ihre Reels erhalten haben. Auch dieses neue Feature trägt dazu bei, dass die Performance der eigenen Reels fassbarer und besser verständlich wird – gerade auch im Vergleich zu Feed-Beiträgen und Stories.

Geschenke-Funktionen bald in weiteren Regionen verfügbar

Zum Schluss kündigte Meta an, dass die im letzten Jahr getestete Reels-Geschenke-Funktion weiter ausgebaut werden und bald unter anderem in Australien, Kanada, Frankreich, Mexiko, Neuseeland und den UK erhältlich sein sollen. Wie es mit der Schweiz aussieht, ist nicht bekannt.

Für alle, die noch nie von Reels-Geschenken gehört haben: Die Funktion erlaubt es Instagram-Nutzer:innen, ihre liebsten Influencer:innen finanziell zu unterstützen. Bezahlt werden die Geschenke mit «Stars», also einer ganz eigenen Instagram-Währung. Mit dem neuen Update soll es nun bald möglich sein, zu sehen, welche deiner Follower dir ein Geschenk gemacht haben, sodass du deine Unterstützer:innen erkennen kannst. Zudem kannst du deinen Unterstützer:innen eine Benachrichtigung schicken und sie wissen lassen, dass du ihr Geschenk erhalten hast.

Besonders das letzte Feature soll gemäss Meta für eine stärkere Verbindung zwischen Content Creators und Instagram-Nutzer:innen sorgen. Gerade für Influencer:innen, die oft auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, ist das bestimmt eine gute Nachricht. Trotzdem zeigt gerade diese neue Funktion aber auch, dass bei dem neuen Update nicht nur die Instagram-Community, sondern auch an die Monetarisierung von Reels eine Priorität darstellt.

Gute Nachrichten für Content Creators

Die zahlreichen neuen Funktionen des Updates klingen gerade für Content Creators auf jeden Fall vielversprechend. Besonders die neuen KPIs der Reels Insights können dabei helfen, die eigenen Inhalte besser zu verstehen und mögliche Schwachstellen sowie Stärken zu identifizieren. Auch die Trends-Funktion erleichtert – zumindest in der Theorie – den Kreativ-Prozess bei Weitem. Content Creators, die gerne auf Video-Content setzen, können von dem Update also auf jeden Fall profitieren.

Wann genau das neue Update erscheinen soll, erwähnt Meta nicht. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass das Update in Planung ist und bald auch in deiner Instagram-App verfügbar sein wird.

Michelle Fischer

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Sponsored by