Start Business Neues Konzept: Mit Brand Homes will Zalando das Kundenerlebnis verbessern

Neues Konzept: Mit Brand Homes will Zalando das Kundenerlebnis verbessern

Bildquelle: shutterstock.com

Zalando ist seit vielen Jahren einer der bekanntesten Online-Shops für Mode. Jetzt setzt das Unternehmen auf ein neues Konzept namens Brand Homes. Marken und Unternehmen, die bei Zalando vertreten sind, haben nun die Möglichkeit mehr Inhalte zu veröffentlichen. Die Inhalte kommen von den Modelabels selbst und sollen die Produktpräsentationen erweitern. Der Content soll letztlich dazu führen, dass Firmen sich bei Zalando noch besser präsentieren können. Nutzer können künftig ihren Lieblingsmarken folgen und im Rahmen von Brand Homes werden sie noch direkter vom Unternehmen angesprochen.

Zalando erhofft sich mehr Interaktion auf der eigenen Webseite

Durch die Inhalte, die über Brand Homes online gestellt werden, erhofft sich der Online-Shop eine längere Verweildauer seiner Kunden. Ausserdem soll dadurch die Interaktion angekurbelt werden. Durch die eigens erstellten Inhalte seiner Partner handelt Zalando also nicht ganz uneigennützig. Gleichzeitig bietet Brand Homes natürlich auch den Marken die Möglichkeit ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und ihre Kundenbindung weiter zu stärken.

Der Online-Shop unterstützt seine Partner bei der Umsetzung

Umgesetzt wird das Angebot durch den Content der Marken und einem von Zalando bereitgestellten Content-Management-Tool. Darüber hinaus unterstützt der Online-Shop mit einem für Brand Homes eingerichteten Support-Team: „Das Brand-Homes-Operations-Team von Zalando stellt dann sicher, dass alles funktioniert, bevor Inhalte live gehen – von der Bildauswahl bis zum Produktbestand. „Darüber hinaus ermöglicht unser System den Marken, die Performance ihres Contents in verschiedenen Ländern und Produktgruppen auf Zalando zu beobachten“, informiert Christoph Lütke Schelhowe, der Vice President Demand – Customer Acquisition & Engagement bei Zalando ist.

Fazit: Zalando stärkt den Markenauftritt und bietet mehr Interaktion

Neben der Veröffentlichung von Content über Brand Homes können Marken ausserdem Werbung schalten, um ihre Inhalte noch bekannter zu machen. Dafür steht der Zalando Marketing Service zur Verfügung. Der Brand Homes Content wird darüber hinaus entlang der gesamten Customer Journey gezeigt, was für die Unternehmen besonders interessant sein dürfte, da dadurch mehr Sichtbarkeit für Neuheiten und Kollektionen erreicht werden kann. Firmen wie The North Face, Pepe Jeans oder auch L’Oréal sind bereits unter Brand Homes vertreten.

Die Jagd auf Follower ist also auch bei Zalando eröffnet, in diesem Interview mit Christoph Lütke Schelhowe gibts weitere Infos.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....