StartSocial Media MarketingDein Guide für Videogrössen auf den wichtigsten Social Media Kanälen
Bildquelle: shutterstock.com

Dein Guide für Videogrössen auf den wichtigsten Social Media Kanälen

Nicht umsonst ist Video-Content auch im 2021 ein absoluter Trend im Marketing. Das Bewegtbild überzeugt etliche User und Plattformen wie Instagram realisieren immer mehr Formate, um den Usern mehr Videos in die Explore-Page zu stellen.

TikTok boomt weiterhin und Instagram versucht, dem vermeintlichen Gen Z App mit der Reels Funktion hinterher zu eifern. Videos sind auf allen relevanten Social Media Kanälen ein Must für Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, dass du weisst, welche Grössen und Formate deine Videos für die verschiedenen Social Media Kanäle aufweisen müssen.

Facebook

Auf dem – noch – meistgenutzten Social Media Kanal in der Schweiz ist es gang und gäbe, Videos hochzuladen. Auf Facebook könntest du bis zu zweistundenlange Videos hochladen, jedoch empfehlen wir dir das nicht. Die Ideale Länge liegt bei 2 – 3 Minuten, aber auch ganz kurze Videos sind je nach Inhalt durchaus passend.

Auf dem Feed ist das reguläre Format 16:9, in der Story natürlich 9:16. Facebook lässt dich jedoch verschiedenste Formate hochladen, so auch quadratische Videos (1:1) oder solche im Hochformat (4:5). Idealerweise hat dein Video eine Auflösung von mindestens 720 Pixeln und ist nicht grösser als 4 GB. Facebook kann das Video jedoch für dich komprimieren.

Die verschiedenen Videogrössen, Formate und Empfehlungen für Videos auf Facebook.

Instagram

Auf Instagram sind Videos absolut im Trend. Sei dies im Feed mit dem klassischen 16:9 oder 1:1 Format, im IGTV oder in den Reels und Stories, wo das 9:16 Format verwendet wird. Instagram ist sehr ähnlich wie Facebook, so dass auch hier eine Dateigrösse von 4 GB nicht überschritten werden kann.

Qualitative Videos sind auf allen Plattformen gefragt, also achte dich auf ein hochauflösendes Video mit mindestens 720 Pixeln. Instagram und Facebook spielen die Videos ohne Musik ab bzw. die User scrollen auf diesen Plattformen meist ohne Ton. Es lohnt sich darum, die Videos zu untertiteln, sodass alle User den Inhalt nachvollziehen können, ohne dass sie die Lautstärke einstellen müssen.

Die verschiedenen Videogrössen, Formate und Empfehlungen für Videos auf Instagram.

Je nach Feature

Beide oben genannten Plattformen sind dafür bekannt, je länger je mehr Features zu haben. So gibt es den Facebook Marketplace oder die Explore Seite auf Instagram – und überall können Videos geschalten werden. Je nach dem sind andere Formate möglich.

Verschiedene Videogrössen in den Features und Subpages auf Instagram und Facebook.
Bildquelle: allfacebook.de

LinkedIn

Auf der Business-Plattform werden gerne Videos hochgeschalten. Seien dies zum Zweck des Employer Brandings, Produktewerbungen oder auch inspirierender Content, alles und mehr findet man auf LinkedIn.

Wie üblich sind die Formate 16:9 (Feed) und 9:16 (Stories) gängig. Videos auf LinkedIn dürfen gerne etwas länger sein mit 2 – 3 Minuten, vor allem, wenn es educational Content ist. Bei Werbungen oder Videos zur Markenbekanntheit sollte man die Videos wiederum kürzer halten. Auch bei LinkedIn sind Untertitel zu empfehlen, da auch diese Plattform meist ohne Ton genutzt wird.

Die verschiedenen Videogrössen, Formate und Empfehlungen für Videos auf LinkedIn.

Twitter

Twitter ist eine kurzweilige Plattform, bei der extrem viel gescrollt wird. Es lohnt sich daher, einen Fokus auf kurze Videos (15 – 45 Sekunden) zu setzen. Ein Video darf eine Dateigrösse von bis zu 512MB vorweisen und sollte mindestens 32×32 und höchstens 1920×1200 (oder 1200×1920) Pixel betragen. Das gängigste Videoformat ist 16:9, in der Story ist es 9:16. Jedoch hat sich die Stroy-Funktion auf Twitter noch nicht ganz bewährt.

Die verschiedenen Videogrössen, Formate und Empfehlungen für Videos auf Twitter.

TikTok

Die beliebteste Plattform für kurze, unterhaltende Videos ist TikTok. Auch Unternehmen haben den Social Media Kanal für sich entdeckt und promoten ihre Produkte oder ihren Employer über TikTok. Die Videos müssen hier ein Hochformat (9:16) aufweisen, eine andere Option gibt es nicht.

TikToks können zwischen 15 – 60 Sekunden lang sein, jedoch werden kurze Videos oft bevorzugt. Untertitel sind auf TikTok nicht zwingend notwendig, da die App grundsätzlich mit Ton verwendet wird. Es ist auf TikTok auch nicht möglich, Untertitel mittels SRT-Files einzuspeisen. Trotzdem hat sich ein Trend auf der App entwickelt, die Videos mittels den Text-Tools oder Filtern auf TikTok mit Untertiteln zu ergänzen.

Die verschiedenen Videogrössen, Formate und Empfehlungen für Videos auf TikTok.

Immer zu beachten

Wie auch schon bei den Bildgrössen für Social Media gilt auch hier: Qualität vor Quantität. Lade lieber weniger, dafür hochauflösende und interessante Videos hoch, als viele Videos, die alle unscharf sind und schlechte Tonqualität haben. Natürlich darf ein Video in der Story weniger professionell aufgenommen werden, als ein Werbespot für den Feed und ein kurzes TikTok braucht wohl weniger Aufwand, als ein 2 minütiges LinkedIn Video.

Achte dich auch immer darauf, wie lange du dein Video gestalten willst, denn auf Social Media gilt oft «weniger ist mehr». Bringst du aber unterhaltenden, lehrreichen oder schön anzusehenden Content, so findet dein Video auf einer der Plattformen sicherlich Anklang.

Nicole Langhart
Nicole hat dank ihrem laufenden Studium in Kommunikation einen Einblick ins Marketing und in den Journalismus werfen können. Nachdem sie nun hands-on Marketing Erfahrung in einem Start-Up gesammelt hat, zieht es sie zu marketing.ch, um die Leserinnen und Leser mit den neusten Trends und hilfreichsten Ratgebern auf dem Laufenden zu halten.

Beliebte Artikel