StartSocial Media MarketingDein Guide für Bildgrössen auf den wichtigsten Social-Media-Kanälen
Bildquelle: shutterstock.com

Dein Guide für Bildgrössen auf den wichtigsten Social-Media-Kanälen

Es klingt kitschig, aber es scheint zu stimmen: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Nicht nur darum werden auf allen Social-Media-Kanälen gerne Fotos und Bilder verwendet, um Beiträge anzureichern.

Wie du in unserem Guide über den perfekten Social Media Post selbstverständlich bereits gelernt hast, kommen visuelle Inhalte auf allen Plattformen grundsätzlich besser an, als reiner Text. Auch bei Kanälen, wie Twitter oder Facebook, wo Bilder kein Muss sind, lohnt es sich, ein passendes hinzuzufügen.

Damit du dir keinen Kopf darüber machen musst, welche Bildgrössen du auf welchen Social Media Plattformen verwenden kannst, liefern wir dir hier einen Überblick über die wichtigsten Kanäle und deren Formate. In diesem Artikel findest du die passenden Videogrössen für Social-Media-Kanäle.

Instagram

Profilbild

Dein Profilbild muss ein Seitenverhältnis von 1:1 aufweisen und eine Auflösung von 110 x 110 Pixel haben. Du kannst aber auch ein hochauflösendes Bild von 1080 x 1080 Pixel verwenden.

Feed

Instagram ist die visuelle Plattform schlechthin, Textposts sind auf dieser App gar nicht erst möglich. Veröffentlichst du einen Feed-Post, so hast du die Wahl zwischen den Formaten 1:1, 16:9 und 4:5. Du kannst Bilder mittlerweile also auch im Querformat veröffentlichen. Die Bilder sollten möglichst hochauflösend sein, eine Mindestgrösse von entsprechend 1080 x 1080 Pixel, 1080 x 608 Pixel beziehungsweise 1080 x 1350 Pixel wird empfohlen.

Stories

Postest du eine Story auf Instagram, so ist das passende Format 9:16 (1080 x 1920 Pixel), wenn du willst, dass dein Foto den ganzen Bildschirm ausfüllt. Du kannst jedoch Bilder in jeder Grösse in die Story laden und dem Bildschirm anpassen.

Übersicht von Marketing.ch zu den Bildgrössen auf Instagram.

Facebook

Titel- und Profilbild

Auf Facebook kannst du nebst deinem Profilbild auch ein Titelbild hinterlegen. Während das Profilbild auch hier ein Seitenverhältnis von 1:1 aufweisen sollte und eine Grösse von mindestens 180 x 180 Pixeln, so ist das Titelbild im Querformat angelegt. Idealerweise hat das Bild dazu eine Grösse von 820 x 312 Pixel.

Feed

Im Facebook Feed kannst du verschiedene Bilder in verschiedenen Grössen hochladen. Empfohlen wird jedoch eine Bildgrösse von 1200 x 1500 Pixel respektive 1200 x 630 Pixel im Querformat.

Stories

Auch Facebook hat das Story-Format, wie wir es von Instagram kennen. Stories können gleichzeitig auf Instagram und Facebook veröffentlicht werden, daher ist auch hier eine Grösse von 1080 x 1920 Pixel vorgegeben, sprich ein Seitenverhältnis von 9:16.

Übersicht von Marketing.ch zu den Bildgrössen auf Facebook.

LinkedIn

Titel- und Profilbild

Wie auch auf Facebook kann auf LinkedIn ein Profil- und ein Titelbild hinzugefügt werden. Das Profilbild ist im altbekannten 1:1 Format hochzuladen, idealerweise mindestens 400 x 400 Pixel. Das Titelbild auf LinkedIn weist ein Seitenverhältnis von 4:1 auf, demnach eine Bildgrösse von 1584 x 396 Pixel.

Feed

Auf LinkedIn wird zwar viel Text gepostet, jedoch werten die meisten User*innen ihre Beiträge mit einem Bild auf. Dazu wird eine Grösse von 1200 x 627 Pixel empfohlen. Willst du ein Bild im Hochformat posten, so solltest du es allenfalls zuerst kurz testen, da es vorkommt, dass das Bild in diesen Fällen oben oder unten angeschnitten wird.

Übersicht von Marketing.ch zu den Bildgrössen auf LinkedIn.

Twitter

Titel- und Profilbild

Zu guter Letzt sprechen wir natürlich auch noch Twitter an. Das Profilbild ist auch hier 400 x 400 Pixel gross und das Titelbild sollte mit einer Bildgrösse von 1500 x 500 Pixel hochgeladen werden.

Feed

Empfohlen bei Bildern im Feed wird eine Grösse von 1024 x 512 Pixel. Twitter passt die Grösse der Bilder jedoch an, wenn du sie hochlädst, daher gibt es keine Mindestgrösse. Damit dein Bild aber so angezeigt wird, wie du es möchtest, achtest du am besten auf ein Seitenverhältnis von 2:1.

Übersicht von Marketing.ch zu den Bildgrössen auf Twitter.

Immer zu beachten

Bei allen Fotos und Bildern die du auf Social Media postest, solltest du darauf achten, dass die Qualität stimmt. Verschwommene Bilder oder solche mit schlechten Lichtverhältnissen sind nicht ideal für die Social-Media-Accounts eines Unternehmens.

Weiter solltest du überprüfen, ob das Bild einerseits zum Text passt, den du veröffentlichst, und andererseits auch dem CI/CD deines Unternehmens entspricht. Beachtest du das und lädst die Bilder in den entsprechenden Grössen hoch, so steht deinen erfolgreichen Posts schon fast nichts mehr im Weg.

Nicole Langhart
Nicoles Ziel ist es, ihre Begeisterung für das Online-Marketing mit den Leser*innen zu teilen. Vor allem im Bereich des Content- und Social-Media-Marketings fühlt sie sich pudelwohl und könnte stundenlang darüber erzählen. Damit ihren Freund*innen aber nicht die Ohren abfallen, veröffentlicht sie Beiträge zu allen relevanten Marketing-Themen auf marketing.ch. Neben ihrer Tätigkeit als Redakteurin ist Nicole Kommunikationsstudentin und Bücher-Liebhaberin.