Start Kommunikation Zu Wenige lassen sich testen - Bund startet Kampagne
Bildquelle: shutterstock.com

Zu Wenige lassen sich testen – Bund startet Kampagne

Die Fallzahlen gehen zwar zurück, gleichzeitig aber auch die Zahl der Tests. Das Bundesamt für Gesundheit möchte mehr Menschen zum Testen motivieren und hat daher nun eine Teilkampagne gestartet, die seit Sonntag läuft. Der neue Flyer wurde am Freitag von der Leiterin Sektion Infektionskontrolle beim Bundesamt für Gesundheit Virginie Masserey vorgestellt.

Wie am Freitag durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bekannt wurde, startete seit Sonntag eine neue Kampagne, die dafür sorgen soll, dass sich wieder mehr Menschen testen lassen. Tests sind in ausreichender Menge vorhanden, aber nur wenige nehmen das Angebot kostenloser Tests wahr. Wie das BAG mitteilt, sollten sich alle testen lassen, die Symptome aufweisen. Virginie Masserey, Leiterin Sektion Infektionskontrolle beim BAG sagte: „Wir müssen so viele Fälle wie möglich aufdecken, deshalb sind die Tests wichtig.“

Die neue Kampagne wurde von Rod Kommunikation realisiert und wird darüber hinaus vom Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH und dem Krankenkassenverband H+ unterstützt.

BAG Corona Werbeplakat
Quelle: BAG

So sollen die Festtage verlaufen

Die Ärzte und das Bundesamt für Gesundheit arbeiten noch an Empfehlungen für die Feiertage, wie sich die Schweizer am besten verhalten sollen. Diese sollen den Bürgern demnächst öffentlich kommuniziert werden. Thomas Steffen, der Basler Kantonsarzt sprach sich für eine Art Vorquarantäne aus, um vor dem Fest vorsorglich Kontakte zu vermeiden. Gleichzeitig sollten Weihnachtsgeschenke auch lieber jetzt schon eingekauft werden, so könnten dann an Weihnachten auch die Omas und Opas eingeladen werden können. Steffen empfiehlt jedoch nicht, „zu zehnt um einen Topf“ beim traditionellen Fondue Chinoise zu sitzen, besser sei genügend Abstand und ein Set pro Familie.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel