Start News Wie Florian 5 Termine am Tag in der Kaltakquise kriegt

Wie Florian 5 Termine am Tag in der Kaltakquise kriegt

Mit seinen 24 Jahren arbeitet Florian das erste Mal im Telesales. Seine Aufgabe ist es, für den Aussendienst per Telefon Vor-Ort-Termine bei Entscheidungsträgern von mittleren und grossen Firmen zu vereinbaren, die ihn und sein Unternehmen nicht kennen. Also Kaltaquise pur.

Der Druck ist hoch. Jeder dieser Zielfirmen hat schon einen bestehenden Anbieter und eine Lösung für das Angebot von Florian im Einsatz. Und in diesem harten Umfeld schafft es Florian, täglich 5 Termine mit Entscheidern zu bekommen!

Ist Florian etwa ein Magier mit Zauberkraft?
Hypnotisiert er die Entscheidungsträger am Telefon?
Kennt er „DEN TRICK“, damit alle Ansprechpartner nur noch Ja sagen können?

Quatsch mit Sosse!

Was aber ist also Florian’s Erfolgsrezept?

• Florian setzt sich sein persönliches Tagesziel.
• Florian nutzt seinen strukturierten Leitfaden.
• Florian hält sich strikt an diesen Leitfaden.
• Florian ist auf jeden Einwand perfekt vorbereitet.
• Florian lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.
• Florian improvisiert nicht, er verkauft!

Bekommt Florian immer jeden Termin? Nein, natürlich nicht. Das liegt in der Natur der Sache und Florian ist dabei absolut entspannt. Er wählt schlicht die nächste Telefon-Nummer und arbeitet konsequent weiter an seinem Ziel.

Fazit für Ihren eigenen Erfolg in der Kaltakquise

Machen Sie es wie Florian. Improvisieren Sie nicht, sondern legen Sie Ihre Ziele und Ihren Vorgehensplan klar fest und ziehen Sie beides konsequent durch. Verkaufen ist ein Handwerk und kein Voodoo!

 

Autor: Dieter Menyhart

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Datenvisualisierung im B2B-Marketing mit Google Data Studio

Digitale Marketinginitiativen leben von der Auswertung ihrer Daten. Oftmals erschließt sich ein Zusammenhang am besten, wenn Indikatoren wie Zugriffszahlen oder Absprungrate in einem Diagramm...

Start-ups im Marketing: Die Suche nach dem großen Ding

Nicht immer ist künstliche Intelligenz total ernst gemeint - doch viele Gründer verbinden damit die Hoffnung auf die eine, große Geschäftsidee. © Alec Favale /...

Blog: Warum nichts mehr zählt als die Betreffzeile Ihrer E-Mail

So erstellen Sie eine Betreffzeile, mit der Ihre E-Mails geöffnet werden und - noch besser - die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden für die Interaktion geweckt...

Jung von Matt/Limmat bedient sich beim Märchen-Klassiker „Hänsel & Gretel“

Der neue Werbespot von Denner überzeugt durch Kreativität, Überraschungsmomente und Frische. Jung von Matt/Limmat haben sich für Denner etwas ganz Besonderes ausgedacht:...