StartGrafik & VideoproduktionWenn Menschen zu tierischen Abkühlungstricks greifen
Quelle: Shtefan Yelizaveta/shutterstock.com

Wenn Menschen zu tierischen Abkühlungstricks greifen

Hecheln, lecken oder den Hintern in die Sonne strecken: In fünf Spots für die Radler-Produktlinie von Calanda überlegen sich zwei Freunde, wie Schweine, Vögel oder Libellen mit Hitzestau umgehen.

Hunde hecheln, Elefanten fächern mit den Ohren, Affen lecken ihre Handgelenke und Libellen verdecken mit dem Hintern die Sonne: Wenn es darum geht, sich auf natürliche Weise abzukühlen, hat sich die Tierwelt so einiges einfallen lassen. Dieser evolutionäre Erfindungsreichtum bilde die Grundlage der neuen Kampagne für die Calanda Radler-Produktlinie, die neben der bekannten Zitronen-Variante neu auch die Geschmacksrichtungen Holunder-Minze und Waldbeeren-Limette umfasst, heisst es in einer Mitteilung der Agentur.

Die Hauptprotagonisten der Kampagne sind zwei Bündner, die schon den letzten Sommer etwas erträglicher machen mussten. In zahlreichen Spots sinnieren sie heuer über verschiedene, von der Natur inspirierte Methoden zur Abkühlung. Und kommen nach eingehender Prüfung dabei immer wieder zum Ergebnis, dass es für Menschen keine natürlichere Form der Abkühlung gibt, als Calanda Radler. Die Kampagne startete Mitte April und wird den ganzen Sommer zu sehen sein.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel