Start Digitalisierung Weihnachtsmann digital – der alte Mann gibt jetzt Zoom-Calls
Bildquelle: shutterstock.com

Weihnachtsmann digital – der alte Mann gibt jetzt Zoom-Calls

Tja von wegen der Weihnachtsmann ist retro. Auch er schützt sich vor Corona, zumal er ja zur Risikogruppe gehören dürfte, und verzichtet auf direkten Kontakt zu seinen kleinen Fans. Deswegen hat er sich wohl gedacht, warum nicht einfach per Zoom mit den Kindern sprechen. Das ist nicht nur sicher, sondern er schüttelt damit den Staub der letzten Jahrhunderte ab und zeigt sich als moderner Weihnachtsmann, der auch digital kann – zumindest in Grossbritannien.

Clevere Idee, für die die Eltern der Kinder ordentlich bezahlen dürfen

Verantwortlich für die Kampagne ist der britische Live-Entertainment-Anbieter Underbelly. Der macht es möglich, dass die Kids per Zoom-Meeting mit dem Weihnachtsmann sprechen können. Santa hat dabei etwa 12 Minuten für bis zu sechs Kinder Zeit. Das Ganze läuft unter dem Motto „Santa at Home“ seit dem 23. November bis zum 24. Dezember. Pro Call können sechs Kinder mit dem Weihnachtsmann sprechen, wenn Mama und Papa bereit sind, bis zu 42 Pfund auszugeben, was etwa 50 CHF entspricht. Wer das hochrechnet, der kommt auf einen guten Stundenlohn von mindestens 1200 CHF und mehr – nicht schlecht für den Weihnachtsmann, der doch eigentlich ganz bescheiden ist und die Kinder auch ohne mega Stundenlohn glücklich macht.

Bei dem Honorar darf man aber auch etwas erwarten oder?

Na immerhin soll der Weihnachtsmann dann auch alle Namen der Kinder kennen. Wahnsinn, dass das so viel Geld wert ist. Underbelly selbst kommentiert: „Dank des verblüffenden Gedächtnisses des Weihnachtsmanns, etwas Ellbogenschmalz von seinen Elfen und ein bisschen Hilfe von den großen Kindern wird der Weihnachtsmann die Namen (und noch viel mehr… ) von absolut jedem Kind kennen, das er trifft“. Vielleicht tröstet ja der aufgezeichnete Call über das teure Angebot hinweg. Zumindest ist es laut Underbelly möglich, sollten die Eltern einverstanden sein, dass die Gespräche mitgeschnitten und den Teilnehmern zugeschickt werden.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel