Start News Was braucht es für eine gute Webseite?

Was braucht es für eine gute Webseite?

Quelle: REDPIXEL.PL/shutterstock.com

Um im Internet nicht unterzugehen, benötigen Sie mehr als nur ein gutes Angebot. Sie brauchen auch eine gute Webseite, die Ihr Angebot entsprechend vermittelt. Aber nicht nur entsprechend, sondern auch ansprechend, denn um mit Ihrer Konkurrenz mithalten zu können, müssen Sie möglichst allen Ansprüchen Ihrer Zielgruppe gerecht werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen mit der perfekten Webseite ins richtige Licht rücken und dadurch eine treue Kundschaft gewinnen können.

6 Punkte, die Sie beachten sollten

1. Setzen Sie Ziele

Überlegen Sie sich, welche Ziele Sie in Ihrem Unternehmen verfolgen und machen Sie Ihre Webseite zu einem Instrument, das effektiv zum Erreichen Ihrer Ziele beiträgt. Was soll die Webseite genau bewirken? Welche Zielgruppe wollen Sie mit ihr ansprechen? Möchten Sie Projekte akquirieren oder Produkte verkaufen? Oder dient Ihre Webseite lediglich als virtuelle Visitenkarte? Wollen Sie angerufen oder lieber per Mail kontaktiert werden? Solche Fragen können sehr hilfreich sein, um die Webseite gezielt einsetzen zu können.

2. Relevante und einzigartige Inhalte

Eine Webseite ohne Inhalte ist weder für Besucher noch für Google interessant. Das Ergebnis: Niemand wird Ihre Webseite besuchen, geschweige denn überhaupt finden. Deshalb ist es wichtig, Ihre Seiten nicht leer stehen zu lassen. Der Einleitungstext auf Ihrer Startseite allein genügt dafür nicht. Liefern Sie relevante und einzigartige Inhalte, die Ihre Besucher interessieren. Ihre Firmengeschichte, interne Anlässe, Produktinformationen, Leitbild etc. sind einige Beispiele, mit denen Sie Ihre Seiten füllen können.

3. SuchmaschinenoptimierungSEO

Zum Stichwort Google gibt es ebenfalls einiges zu erwähnen. Die Suchmaschinenoptimierung (englische Abkürzung: SEO) ermöglicht es, auf einer guten Position bei Google zu erscheinen. Erst dadurch werden Sie von Ihrer potenziellen Kundschaft gesehen und können auf Ihr Angebot aufmerksam machen. Für die Suchmaschinenoptimierung spielt der Inhalt eine grosse Rolle, aber auch Bilder, Geschwindigkeit und der HTML-Code beeinflussen unter anderem Ihre Sichtbarkeit auf Google.

4. Menü

Je nach Grösse einer Webseite muss die Navigation unterschiedlich aufgebaut werden, damit Sie übersichtlich bleibt. Die Navigation trägt einen wesentlichen Teil zur Benutzerfreundlichkeit bei. Die wichtigsten Inhalte, wie beispielsweise Kontaktinformationen und Angebote, sollten Ihre Besucher intuitiv finden können. Internetbesucher sind nämlich eher Geschöpfe der ungeduldigen Art und wenn sie etwas nicht direkt finden, verlassen sie sehr schnell wieder Ihre Seite. Vermeiden Sie diesen Verlust also durch ein einfaches und klar strukturiertes Menü.

5. Responsive Design

Die Zugriffe mobiler Endgeräte wachsen und wachsen. Deshalb muss Ihre Webseite unbedingt «responsive» sein. Das heisst, die Darstellung Ihrer Webseite passt sich den Geräten an, mit denen Ihre Webseite besucht wird. Dadurch bleibt sie weiterhin lesbar, benutzerfreundlich und übersichtlich. Genauso ist das übrigens auch mit den verschiedenen Browsertypen, die Ihre Besucher nutzen könnten. Ihre Webseite sollte bei allen Geräten und in jedem Browser Ihren Zielen entsprechend funktionieren.

6. Speed

Wie bereits erwähnt, sind Internetbesucher ungeduldige Geschöpfe, daher spielt für eine gute Webseite die Geschwindigkeit eine sehr wichtige Rolle. Die Speedoptimierung erweist sich als sehr nützlich, um grosse Inhalte schneller laden zu lassen. Die Benutzerfreundlichkeit leidet nämlich stark unter einer langsamen Webseite. Prüfen Sie mit PageSpeed Insights die Geschwindigkeit Ihrer Webseite auf allen Geräten und ergreifen Sie unbedingt Massnahmen, wenn Sie weniger als 65 Punkte erreichen.

Fazit

Versuchen Sie, in die Rolle Ihrer Zielgruppe zu schlüpfen und stellen Sie Ihre Webseite kritisch in Frage. Vielleicht finden Sie den einen oder anderen Punkt, den Sie gleich selbst optimieren können und gewinnen dadurch eine benutzerfreundlichere Webseite, die wiederum weitere Kunden anzieht. Viel Erfolg!

Autorenprofil: Nathalia Oberhänsli ist im Content Marketing bei der Agentur Webkönig tätig. Der Schwerpunkt liegt bei Webkönig vor allem im Webdesign und Online Marketing, wobei das Angebot durch klassische Werbung abgerundet wird.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....