Start News Sales Insights: LinkedIn Tool für Marktdaten kommt im Februar
Bildquelle: shutterstock.com

Sales Insights: LinkedIn Tool für Marktdaten kommt im Februar

LinkedIn hat sein zweites Produkt aus dem Sales Solutions-Portfolio angekündigt. LinkedIn Sales Insights ist ein Datenanalyse-Tool, das Vertriebsmitarbeitern Zugang zum Datenpool des LinkedIn-Netzwerks mit weltweit 722 Millionen Usern bietet. Ab Februar 2021 soll es allgemein verfügbar sein.

Wie im Clip erläutert, bietet Sales Insights den Usern spezifische Informationen über Mitarbeitertrends, Kontakte und potenzielle Verbindungsmöglichkeiten, die mit den eigenen Mitarbeiterlisten abgeglichen werden.

„Sales Insights gives you clear visibility into the size and fast-growing nature of specific departments, functions, and accounts, so that you can accurately plan your sales strategy in order to point your sales teams to the right accounts and drive more revenue.“

Mit dem Sales Insights-Dashboard könne man sich auf spezifische Daten zu konzentrieren, die auf Standort, Funktion, Wachstumstrends usw. basieren. Dies soll dabei helfen, Key Opportunities besser zu erkennen, um zur richtigen Zeit mit den richtigen Unternehmen in Kontakt zu treten. So kann Sales Insights beispielsweise aufzeigen, welche Mitarbeiter mit den Leuten in den Zielfirmen in Verbindung stehen und so ein „In“ zur Verbesserung der Rücklaufquote bieten.

Übersicht des LinkedIn Sales Insight Dashboards

Es ist LinkedIns jüngster Versuch, seine unübertroffene Datenbank von Business-Kontakten besser zu nutzen. Durch die Karte der beruflichen Verbindungen, Karrieredetails und anderen Daten kann LinkedIn eine Reihe wertvoller Einblicke in die Art und Weise liefern, wie die richtigen Personen erreicht werden und die richtigen Gelegenheiten identifizieren werden können. Wenn LinkedIn diese Einblicke auf effektive Weise nutzen kann, könnte das Online-Businessnetzwerk zu einem noch bedeutenderen Element in verschiedenen Geschäftsprozessen werden.

Heutzutage ist es nicht einfach, gute und zuverlässige Daten zu finden. Der Zugang zu Daten von Dritten wird schwieriger werden. Werbeblocker und das Ende von Drittanbieter-Cookies sind nicht nur ein Problem für das Marketing, sondern auch für den Verkauf. Natürlich wird es immer noch viele Unternehmen geben, die bereit sind, Ihnen Firmen- und Kontaktlisten zu verkaufen, aber wer traut ihnen? Zuverlässige Datenquellen werden immer knapper. Damit sind die Datensätze von LinkedIn ein wertevolles Instrument, das umso wertvoller wird, je mehr die Daten nutzbar gemacht werden.

Keine andere Plattform kann solche Einblicke in dem Umfang bieten, wie LinkedIn es kann. Das ist ein bedeutender Vorteil. Je mehr das Unternehmen davon profitieren kann, desto besser wird es positioniert sein, insbesondere da wir die Pandemie hinter uns lassen und wahrscheinlich in eine neue Periode des Wachstums eintreten werden. LinkedIn sagt, dass Sales Insights im Februar allgemein verfügbar sein wird. Für Early Access kannst Du Dich hier anmelden.

Simon Chiozza
Simon ist das perfekte Beispiel für die Symbiose aus Journalismus und Marketing, die wir auf marketing.ch erreichen möchten. Er arbeitete viele Jahre im Marketing, bevor er seine zweite grosse Leidenschaft im Journalismus fand. Als unser "News-Guy" sorgt er dafür, dass ihr immer mit den aktuellsten News versorgt seid.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel