StartBusinessPosition Zero: So gelangen Sie auf Position 0 bei Google
Bildquelle: shutterstock.com

Position Zero: So gelangen Sie auf Position 0 bei Google

Beim Kampf um die vordersten Plätze in den Suchmaschinen gibt es eine generische Regel für den Erfolg: Wer ganz oben erscheint, bekommt die meisten Klicks. Das ist auch der Grund, warum die Position Zero so heißbegehrt ist von allen Unternehmen, die über die Suchmaschine neue Kunden gewinnen möchten. Mit einer spezialisierten SEO-Agentur wie seosupport haben Unternehmen die Chance, für ihre wichtigsten Suchbegriffe auf Platz 0 und damit an oberster Stelle zu erscheinen.

Was ist eigentlich die Position Zero?

Als „Position Zero“ wird der Eintrag in den Ergebnislisten der Suchmaschinen bezeichnet, der als hervorgehobenes Snippet noch über den Einträgen der organischen Suche erscheint. Dabei crawlt Google die Webseite und stellt aus den Inhalten in wenigen Zeilen eine kompakte Antwort auf eine bestimmte Fragestellung zusammen. Der Google-Nutzer sieht also bereits in der Ergebnisliste einen Auszug der Webseite, der sich von allen anderen abhebt.

Platz 0 in der organischen Suche: Die große Chance für Werbetreibende

Das Featured Snippet ist das erste, was Nutzer in einer Ergebnisliste wahrnehmen. Werbetreibende Unternehmen, die ihre Webseite in diesen wertvollen Bereich bringen können, profitieren in der Regel von einer merklich wachsenden Anzahl der Besucher.

Drei Argumente, warum Position Zero für Sie wichtig ist

  • Mehr Traffic
    Durch die prominente Darstellung des Ergebnisses wird Ihr Eintrag am besten wahrgenommen. Nutzer erkennen auf den ersten Blick, dass Ihre Seite für die entsprechende Anfrage relevant ist. Die Position 0 wird Ihnen damit mehr Besucher und entsprechend und höhere Umsätze einbringen.
  • Gesteigertes Vertrauen

Dass Google Ihre Seite auf Platz 0 setzt, ist ein erheblicher Vertrauensbeweis. Und wem die Suchmaschine vertraut, der genießt auch das Vertrauen der Nutzer.

  • Steigende Relevanz der Sprachsuche

Die sprachbasierte Suche wird für die Suchmaschinenoptimierung einer Seite immer relevanter. Wer über Geräte wie Echo, Google Home oder den Apple Home Pod etwas sucht, erhält genau eine einzige relevante Antwort – und zwar die beste. Und die beste Antwort ist diejenige, die für diese Anfrage ganz oben erscheint – auf Position Zero.

Als SEO-Agentur hat seosupport einen ganzheitlichen Blick auf die suchmaschinenrelevanten Themen. Daher werden in der Beratung der Kunden auch die Aspekte angesprochen, die sich negativ auf den gewünschten Erfolg auswirken können. Diese müssen auch für die Position Zero in Betracht gezogen werden.

Ein potenzieller Kunde sucht nach einer konkreten Antwort auf eine konkrete Frage. Beispielsweise möchte er gerne verreisen und gibt „Beliebte Reiseziele in der Schweiz“ in die Suchmaske ein. Ein Reisebüro hat die eigene Seite auf diese Frage optimiert und erscheint jetzt mit einer Auflistung der beliebtesten 5 Urlaubsgebiete auf Position Zero. Der Nutzer erhält also bereits in der Suche die Antwort auf seine Frage, hat keinen Anreiz mehr, auf die Seite zu klicken und damit über die Homepage direkt eine Reise zu buchen.

Dennoch lohnt es sich für Webseitenbetreiber, nach der Position Zero zu streben. Denn es kann auch genau andersherum gehen. Der Nutzer sieht die Auflistung, bekommt Vertrauen in die Seite, klickt auf das Features Snippet und bucht darüber seinen Urlaub.

Wie komme ich mit meiner Seite auf Position 0 bei Google?

Recherche nach häufig gestellten Fragen & Keywords

Featured Snippets werden von Google nur zu besonders häufig gestellten Fragen herausgegeben. Daher ist der erste Schritt in der Optimierung einer Seite für die Position Zero, diese Fragen zu identifizieren. Eine Recherche gelingt unter anderem mit guten SEO-Tools. Zudem müssen natürlich auch die für das Thema wichtigen Keywords im Text eingebaut sein.

Sinnvolle Struktur und kompakte Abschnitte

Dieser Punkt gilt für alle SEO -Texte, gewinnt aber noch einmal an Relevanz, wenn es darum geht, auf Position 0 bei Google zu erscheinen. Pflicht ist eine sinnvolle Überschriften-Struktur und eine kompakte Beantwortung der Frage, für die die Seite auf Position Zero ranken soll. Platzieren Sie die Antwort auf die Frage möglichst weit oben und so, dass sie am besten 1:1 von Google für den Featured Snipppet übernommen werden kann.

Aussagekräftige Bilder verwenden

Die Suchmaschine kombiniert den Eintrag auf Platz 0 gerne mit einem aussagekräftigen Bild. Daher sollten Sie in Ihrem Beitrag immer auf guten Bilder-Content achten.

Bieten Sie hohen Mehrwert

Nicht alle Seiten und Themen haben das Potenzial für Position Zero. Besonders interessant sind für Google Seiten, die Zahlen, Daten und Fakten liefern. Eine Abhandlung über das Höhlengleichnis kann kaum in drei Zeilen dargestellt werden, das Grundrezept für einen Plätzchenteig schon.  Behalten Sie bei der Themenrecherche immer die Google Trends im Auge.

Technische Anforderungen einhalten

Nicht nur der Text selbst, sondern auch das technische Umfeld spielen bei der Platzierung der Webseite auf Position 0 eine Rolle. Technisches SEO berücksichtigt zum Beispiel die schnelle Ladegeschwindigkeit und das mobile Design. Zudem sollten die Inhalte barrierefrei lesbar sein.

Optimale Einbindung des Artikels

Google betrachtet bekanntlich die Artikel auf einer Homepage nicht alleinstehend, sondern wirft auch das gesamte Umfeld in die Waagschale. Der betreffende Artikel, mit dem Sie auf Position Zero landen wollen, sollte thematisch auf der Seite in einem passenden Segment eingebaut sein. Haben Sie zum Beispiel einen Blog mit verschiedenen Themenkategorien, sollte der Text dort eingeordnet werden, wo er in einem semantisch benachbarten Umfeld steht.

Inhalt immer aktuell halten

Ob ein Artikel jetzt direkt auf Position Zero stürmt oder noch unter den ersten drei Ergebnisplätzen rangiert: In beiden Fällen sollten Sie regelmäßig an diesem Text arbeiten und der Suchmaschine damit zeigen, dass Sie den Inhalt aktuell halten. Sie erhöhen damit Ihre Chancen, auf Position 0 zu bleiben bzw. den begehrten Platz nach dem letzten Textupdate zu erreichen.

Fazit: Position Zero ist das Ergebnis der richtigen Herangehensweise

Wer für eine begehrte Nutzerfrage auf Position Zero landen will, braucht vorab eine gute Strategie. Es müssen dafür die gängigen SEO-Best Practices berücksichtigt und Content mit hohem Nutzwert geschaffen werden. Eine Garantie für Position 0 in der Google-Suche gibt es nicht. Haben Sie es aber einmal geschafft, dann profitieren Sie von steigenden Nutzer-Zahlen und einem hohen Vertrauen neuer Kunden. Auch mit Blick auf die Zukunft sind Sie mit einer Position Zero perfekt aufgestellt, um für die Sprachsuche als bestes Ergebnis von den Endgeräten ausgewählt zu werden.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel