Start E-Commerce Nielsen Studie: Shopper wollen Schnäppchen machen
Bildquelle: shutterstock.com

Nielsen Studie: Shopper wollen Schnäppchen machen

Während einige Studien die Erwartungen für den Black Friday etwas dämpfen, kommt das Marktforschungsunternehmen Nielsen zu einem anderen Ergebnis: Laut einer Untersuchung wurden in den letzten Wochen rund 23 Prozent der Produkte des täglichen Gebrauchs mit einem Rabatt gekauft. Das macht den Retailern Hoffnung für die Rabattschlacht.

Im Frühjahr 2020 viel dieser Wert coronabedingt auf unter 20 Prozent und stieg nun in der neusten Erhebung wieder auf 22,7 Prozent. Trotzdem gibt dies nur Grund für vorsichtigen Optimismus. Bereits im Sommer lag der Wert bei 23,1 Prozent – im Dezember des letzten Jahres lag der Wert noch bei gut 26 Prozent.

„Die Chancen Chancen stehen gut, dass die bevorstehenden Shopping-Events am Black Friday und am Cyber Monday von den Verbrauchern positiv angenommen werden“, sagt Anne Haine, Leiterin des Nielsen Geschäftsbereiches Intelligent Analytics in Europa. „Besonders angesichts des neuen Lockdowns und der Corona-Situation insgesamt werden die Verbraucher diese Shopping-Gelegenheiten nutzen.“ Einige Konsumenten achten in der aktuellen Zeit besonders darauf, beim Einkaufen Geld zu sparen. Andere wollen die niedrigeren Preise für den Kauf der Weihnachtsgeschenke nutzen – und auch der Ersatz für fehlende Freizeitaktivitäten spiele hier eine Rolle, so Haine.

„Im zweiten Quartal 2020 konnten wir beobachten, dass es deutlich weniger Rabattaktionen für Waren des täglichen Gebrauchs gab. Viele Produkte landeten zu dieser Zeit aber auch ohne Preisnachlass in den Einkaufswägen der Verbraucher. Nach nun gut acht Monaten seit Beginn der Pandemie hat sich das Niveau der Rabattaktionen wieder auf den Zustand vor Corona eingependelt“, so Anne Haine weiter.

Der Bericht gibt also Grund für vorsichtigen Optimismus, ein eindeutiger Trend nach oben ist aber noch nicht zu erkennen – und andere Studien dämpfen die Erwartungen. Um an Black Friday und Cyber Monday in diesem Jahr erfolgreich zu sein, müssen Shops effektive Kampagnen fahren. In unserem eCommerce Guide findest Du einige Beispiele für Aktionen, die auch kurzfristig noch eplant werden können.

Simon Chiozza
Simon ist das perfekte Beispiel für die Symbiose aus Journalismus und Marketing, die wir auf marketing.ch erreichen möchten. Er arbeitete viele Jahre im Marketing, bevor er seine zweite grosse Leidenschaft im Journalismus fand. Als unser "News-Guy" sorgt er dafür, dass ihr immer mit den aktuellsten News versorgt seid.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel