StartMobile MarketingMobile Commerce – Shoppen über Chat wird immer beliebter
Bildquelle: shutterstock.com

Mobile Commerce – Shoppen über Chat wird immer beliebter

Über das Handy shoppen wird immer beliebter. Natürlich hat auch die Corona-Pandemie dazu beigetragen. Aber wie beliebt ist das Shoppen per Smartphone wirklich, welche Produkte werden gekauft und macht das nicht sowieso nur die Jugend? Eine aktuelle Studie zeigt interessante Einblicke.

1000 Verbraucher geben ihre Meinung zum Thema: Shoppen im Chat

Die Digitalisierung macht uns alles einfacher. Nicht zuletzt natürlich auch das Shoppen. Immer mehr Unternehmen bieten innerhalb von beispielsweise Instagram oder WhatsApp Shopping-Möglichkeiten an. Einfach durch die Produkte scrollen und den passenden Artikel kaufen. CM.com hat sich die Frage gestellt, wer dieses Angebot überhaupt nutzt und was alles mobil gekauft wird – dazu wurden 1.000 Verbraucher aus Deutschland befragt.

Die Hälfte der Deutschen kauft vom Smartphone aus ein

Die Studie hat ergeben, dass die Deutschen vom Online-Shopping überzeugt sind. Etwa die Hälfte kauft gerne direkt vom Smartphone aus ein, 45 Prozent nutzen dafür den PC. Eigentlich keine neuen Erkenntnisse, trotzdem ist die Studie auf einen spannenden Fakt gestossen: Shopping direkt im Chat und Messenger wird immer beliebter, etwa 40 Prozent der Befragten nutzen diese Form, um beispielsweise Kleidungen, Flüge oder andere Tickets zu kaufen. Erst vor kurzem (wir hatten darüber berichtet) hat WhatsApp den Shopping-Button gelauncht, der es Usern möglich macht, direkt im Chat einzukaufen. Unternehmen die einen WhatsApp-Business-Account haben, können seitdem ihre Produkte direkt über den Instant-Messenger vertreiben und das kommt bei den Verbrauchern offensichtlich gut an. Kaufen per Chat ist beliebt, denn bei den Befragten liegt das Marktpotenzial dieser Funktion bei knapp 58 Prozent.

Und was wird am liebsten im Chat geshoppt?

Klarer Vorreiter sind Tickets, wenn es um das Einkaufen im Chat geht. 60 Prozent der Befragten buchen lieber über das Handy, als über den Computer (40 Prozent). Es gibt aber auch Kategorien, da bevorzugen die Nutzer weiterhin den PC, zum Beispiel, wenn es um Reisen geht (75 Prozent) oder um Elektronik (70 Prozent). Zwar gibt es immer noch Bereiche, in denen die Verbraucher eher zum PC als zum Smartphone greifen, wenn es ums Shoppen geht, allerdings holt das Handy auf. Wenn die Nutzer beispielsweise Spielwaren oder Haushaltsgegenstände einkaufen möchten, dann nutzen sie zu 49 Prozent das Smartphone und zu 51 Prozent den PC.

Shoppen im Chat nur was für junge Leute?

Tatsächlich sind es nicht nur die jungen Leute, die gerne zum Handy greifen und neue Produkte bestellen. Die Umfrage ergab, dass das Smartphone am häufigsten (über 30 Prozent) von 30- bis 39-jährigen genutzt wird, die elektronische Geräte einkaufen. Wenn’s um Tickets geht, sind die 40- bis 49-jährigen (20 Prozent) und die 50- bis 59-jährigen (19 Prozent) eher vom Smartphone als vom Laptop überzeugt. Die ältere Generation (60- bis 69-jährigen) nutzen nur zu sieben Prozent das Handy, um elektronische Geräte einzukaufen. Allerdings gaben doppelt so viele, also 14 Prozent an, dass Smartphones in Bezug auf den Ticketkauf eine Chance bekämen.

80 Prozent überzeugt von der Kaufabwicklung

Weit mehr als die Hälfte (80 Prozent) der Befragten ist der Meinung, dass das Einkaufserlebnis über das Smartphone stetig besser und schneller wird. Ausserdem haben 77,5 Prozent angegeben, dass es auffällig ist, wie Webseiten immer freundlicher für die mobile Nutzung gestaltet werden. Etwa 65 Prozent freuen sich über ein besseres Nutzungserlebnis von Webseiten und 55 Prozent gefällt, dass die Produkte leichter zu finden sind.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel