StartSuchmaschinenmarketingLokales Marketing: 5 Tipps für Local SEO für KMU
Bildquelle: shutterstock.com

Lokales Marketing: 5 Tipps für Local SEO für KMU

5 Dinge, die du wissen musst, um als KMU von deinen Kunden vor Ort gefunden zu werden

Du kennst es vielleicht: Du bist in einer fremden Stadt und suchst ein Café in der Nähe, schaust auf Google Maps oder recherchierst im Internet und wählst das Café in deiner Nähe aus, welches die beste Bewertung hat; die anderen lässt du links liegen. An dieser Situation zeigt sich, wie wichtig es für lokale Unternehmen ist, Kunden in dem unmittelbaren lokalen Umfeld anzusprechen.

Jeden Tag suchen Kunden in Suchmaschinen nach Produkten und Dienstleistungen und entscheiden sich wahrscheinlich für die Option, die an erster Stelle bei Google steht. Aus diesem Grund hängt ein großer Teil des Erfolgs deines Unternehmens davon ab, wie du dein Unternehmen für die lokale Suche optimierst. 

Wenn du also ein lokales Unternehmen hast oder nach Möglichkeiten suchst, deine lokale Sichtbarkeit zu stärken, dann haben wir in diesem Artikel die wichtigsten Aspekte der lokalen SEO zusammengefasst, damit du sofort starten kannst. 

Local SEO, was ist das überhaupt?

Bevor wir uns anschauen, wie du dein Local SEO verbesserst, sollten wir zunächst herausfinden, was das überhaupt ist und warum es wichtig ist. Zunächst stellen wir uns also erst einmal die Frage: Was ist SEO?

SEO steht für Suchmaschinenoptimierung und das bedeutet, dass wir unsere Website so gestalten, dass diese optimal von Suchmaschinen wie Google platziert wird. Die lokale Suchmaschinenoptimierung bezieht sich demnach auf eine Auffindbarkeit im lokalen Umfeld. Der Kern der lokalen Suchmaschinenoptimierung besteht also darin zu gewährleisten, dass insbesondere lokale Unternehmen in ihrem lokalen Umfeld sichtbar werden. 

Damit liegt auf der Hand, warum es wichtig ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Tatsächlich wird Local SEO auch in Zukunft stetig wichtiger werden, denn die Trends weisen die Richtung. 

Statistik zur Online-Sichtbarkeit in Bezug auf Local SEO.
Bildquelle: https://www.thinkwithgoogle.com

Diese Zahlen bestätigen, wie wichtig es ist, als lokales Unternehmen online sichtbar zu werden. Und ich darf dich beruhigen, es ist keine Raketenwissenschaft, sondern ganz einfach. Im Folgenden teilen wir unsere Top 5 Tipps mit dir, sodass du direkt mit deinem Local SEO starten kannst.

Die 5 Top Tipps, um mit Local SEO zu starten

Du willst mit Local SEO starten? Mit diesen 5 Tipps wirst du startklar.

1 – Google My Business ist der optimale Startpunkt

Google My Business ist deine kostenlose Visitenkarte im Internet und sogar noch viel mehr. Im Grunde ist Google My Business ein Unternehmenseintrag, zu welchem du sämtliche relevante Informationen zu deinem Unternehmen hinzufügen kannst. Dazu gehören Kontaktinformationen, Öffnungszeiten, Fotos, Videos, Beiträge und vieles mehr. 

Das Großartige ist ebenfalls, dass du über einen Eintrag bei Google My Business ebenfalls mit deinem Unternehmen bei Google Maps sichtbar wirst. Außerdem kannst du auf Bewertungen deiner Kunden reagieren und proaktiv Reputationsmanagement betreiben. Selbst wenn du mit deinem Unternehmen noch keine eigene Website hast, lohnt es sich mit Google My Business zu starten, da es dann die erste Anlaufstelle für deine Kunden im Internet ist. 

2 – Regelmäßig gute Bewertungen helfen deiner Local SEO

Das Internet ist zum ersten Anlaufpunkt geworden, an dem sich viele Verbraucher bei ihren Kaufentscheidungen informieren. Die Empfehlung des Freundes wird zunehmend von einer guten Bewertung ersetzt, umso wichtiger ist es daher, dass du stets auf deine Bewertungen achtest.

Insbesondere gehören stetige Bewertungen und aktives Reputationsmanagement auch zu jeder guten Local SEO Strategie. Google My Business bietet sich hier als optimale Anlaufstelle, um mit einer guten Bewertung einen optimalen ersten Eindruck zu gewährleisten. Gute Bewertungen lassen nicht nur neue Kunden auf dein Unternehmen aufmerksam werden, sondern sorgen auch dafür, dass Google deine Website besser einstufen wird.

Hier sind ein paar einfache Tipps für mehr bessere Bewertungen:

3 – Erstelle Inhalte mit lokalem Bezug

Wenn du Inhalte für deine Website erstellst, sei es Blogbeiträge, Überschriften oder grundlegende Informationen, achte darauf, dass du stets Bezug auf deinen lokalen Umkreis nimmst. Hast du beispielsweise ein eigenes lokales Unternehmen, solltest du daher stets auch dein lokales Umfeld in deine Keywords aufnehmen. Beispielsweise: Zeitgenössisches Theater in Köln oder Konditorei in Leverkusen.

Scheue dich also nicht, das Lokale in den Vordergrund zu stellen. Ebenfalls kannst du dich auf Sehenswürdigkeiten in deiner Umgebung beziehen wie zum Beispiel: Dein Café am Kölner Dom oder Restaurant beim Brandenburger Tor.

Nutze also bewusst Inhalte auf deiner Website, um Kunden aktiv in deiner Umgebung anzusprechen.

4 – Kostenlose Online-Verzeichnisse für deine Sichtbarkeit

Es gibt eine Vielzahl kostenloser Online-Verzeichnisse, die man als lokales Unternehmen nutzen kann, um die Sichtbarkeit zu stärken. Dabei helfen sie dir nicht nur dabei, deine Online-Präsenz zu verbessern, sondern können auch deine lokale Auffindbarkeit stärken.

Daher ist es an der Zeit, sich an Plattformen wie Yelp, Tripadvisor und Golocal zu wenden, wenn du möchtest, dass dein Unternehmen erfolgreich wird. Am besten recherchierst du einfach mal danach, welche Online-Verzeichnisse für deine Branche besonders relevant sind und trägst dich dann dort ein.

Ein Tipp, den ich dir geben kann, sodass du das meiste aus Online-Verzeichnissen herausholen kannst, ist:
Halte die Informationen stets aktuell und identisch!

Google liebt identische Daten und auch deine potenziellen Kunden wirst du einen Gefallen tun, wenn beispielsweise Öffnungszeiten, Unternehmensname und Adresse in den jeweiligen Verzeichnissen stets aktuell und identisch sind.

5 – Mache deine Website mobilfreundlich

Die Zukunft gehört dem Smartphone, das bestätigt auch Google, indem sie mittlerweile primär die mobile Ansicht einer Website als Grundlage für ihr Ranking nehmen.

Dazu kommt die Tatsache, dass lokale Kunden oftmals ebenfalls mobil sind und unterwegs nach Angeboten oder Informationen suchen. 

Am besten stellst du dir die folgende Situation vor: Jemand ist in der Stadt unterwegs und bekommt Lust auf Kuchen, also zückt er sein Handy hervor und gibt ein “Kuchen in Zürich”. Von den verschiedenen Angeboten in Google Maps sucht sich der potenzielle Kunde wahrscheinlich das heraus, welches die beste Bewertung hat und am nächsten ist, und klickt auf den Link zur Website, um das spezifische Angebot zu überprüfen. Und siehe da, die Website hat eine lange Wartezeit und die Inhalte erscheinen nur langsam und verzerrt. Sehr wahrscheinlich wird der Kunde in diesem Fall zu einer anderen Option greifen.

Punkte, welche in dieser Hinsicht unbedingt beachtet werden sollten, sind die Geschwindigkeit, die einwandfreie Darstellung und eine intuitive Bedienung. 

Wie gut deine Website also auf dem Handy funktioniert, ist extrem wichtig – insbesondere für lokale Unternehmen. Um sicherzustellen, dass deine Local SEO Strategie nicht beeinträchtigt wird, solltest du also für eine mobile Optimierung sorgen, dass deine Website bestmöglich angezeigt wird.

Das Fazit

Nun weißt du hoffentlich nicht nur, was lokales Marketing ist und warum es so wichtig ist, sondern auch, wie du damit starten kannst. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass es leider noch sehr viele lokale Unternehmen gibt, die mit ihrem lokalen Marketing nicht starten, sei es aufgrund von Unwissenheit oder Berührungsängsten. Also starte noch heute damit dein Marketing selbst in die Hand zu nehmen.

Falls du etwas Hilfe dabei benötigst, dein Unternehmen im Internet zu überwachen und deine Erfolge im Blick zu halten, kannst du die kostenlosen App rankingCoach FREE aktivieren. So hast du stets den Überblick über deine Platzierungen, Erwähnungen, Bewertungen sowie die Werbemaßnahmen deiner Konkurrenz.

Jan Reutelsterz
Jan Reutelsterz
Während und nach seinem Masterstudium der Kulturwissenschaft begann Jan als freier Multimedia Journalist und arbeitete für zahlreiche öffentliche Einrichtungen. Hier entdeckte er seine Leidenschaft für Online Marketing und die Markenführung. Bei der All-in-One Online Marketing App für KMU rankingCoach, ist er als Brand Manager DACH für den deutschsprachigen Markt verantwortlich. Daneben begeistert er sich für agile Unternehmenskultur und liebt Musik.

Neuste Artikel