Standortpolitik

    0
    239

    Die Standortpolitik, als Teil der Absatzpolitik, bezieht sich auf die marktorientierte Wahl eines geographischen Ortes, an dem ein Unternehmen Produktionsfaktoren einsetzt, um Leistungen zu erstellen. Die Standortpolitik ist vorrangig für Handelsbetriebe von Bedeutung. Die marktbedingten Bestimmungsfaktoren der Standortentscheidung bezeichnet man als Standortfaktoren. Hierzu zählen u.a.: die Bevölkerung die Erwerbstätigkeit die Wirtschaftstätigkeit die Kaufkraft der Wohlstand die Siedlungsstruktur die Konkurrenzsituation die Vertriebssituation die zentralitätsfördernden Faktoren.

    Vorheriger ArtikelStandortmarketing
    Nächster ArtikelStandortwahl
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)