Homonym

    Wort, das genauso geschrieben und gesprochen wird, wie ein anderes Wort, aber eine abweichende Bedeutung hat und sich grammatikalisch von diesem unterscheidet im Hinbick auf: > Genus (z.B. der Gehalt vs. das Gehalt) > Plural (z.B. Bänke vs. Banken) > Konjugation (z.B. Verb sieben vs. Zahl sieben) Früher primär Worte, die einen deutlich anderen Inhalt und eine andere Herkunft hatten wie z.B. Schloss (Türschloss vs. Anwesen); auch ein Deckname, der aus einem klassischen Namen hervorgeht, wird als Homonym bezeichnet (vgl. z.B. Cassandra = Literaturwissen-schaftler William Neil Connor; bei Marken handelt es sich um quasi-identische Namen, wie z.B. die Marke „Hermes“, die gleichzeitig von einer Modefirma, einer Versicherung

    Vorheriger ArtikelHomepage
    Nächster ArtikelHomophon
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)