Application Programming Interface (API)

    0
    29

    Application Programming Interface (API) einfach und verständlich erklärt

    API ist eine Abkürzung und steht für „Application Programming Interface“. Ein API ist eine Schnittstelle, welche Soft- und Hardware untereinander verbindet und die Kommunikation sicherstellt.

    Beim Programmieren stellen APIs sicher, dass die Datenübergabe zwischen den Programmen oder Programmteilen vereinheitlicht wird und so eine nahtlose Kommunikation stattfinden kann.

    Gerade bei komplexeren Anwendungen werden APIs häufig eingesetzt, dabei werden einzelne Module vom eigentlichen Code gezielt getrennt und kommunizieren dann direkt über die API.

    Ganz allgemein ausgedrückt kann man sagen, dass APIs Software in Maschinensprache übersetzen und machen sie so für alle Programme oder Programmteile, die darauf zugreifen möchten, interpretierbar.

     

    API: Ein Beispiel

    Eine Marketing-Software möchte auf aktuelle Statistiken und Daten der Google Suche zugreifen. Hierfür stellt Google extra eine API zur Verfügung, welche direkt in die Marketing-Software eingebunden werden kann. Über die API kommunizieren nun beide Softwares miteinander, so dass der Marketing-Software immer die aktuellsten Daten zur Verfügung stehen. Dank der API können nun die Daten verarbeitet und z.B. z.B. in einem übersichtlichen Dashboard dargestellt werden.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein