Adressenselektion

    0
    290

    Mit der heutigen EDV-Technik ist vieles möglich und wenig wird genutzt. So lassen sich, bei geschickter Verbindung verschiedenster Datenbestände, die Adressen von Kunden und Interessenten nach den verschiedensten Kriterien zusammenstellen. Dafür müssen jedoch Daten wie Region, Umsatz, Branchen, Berufe, Geschlecht, Einkommensverhältnisse oder Anzahl der Mitarbeiter auch abgespeichert und abrufbar sein. Eine Vielfalt an Selektionsmöglichkeiten ermöglicht eine optimale Zusammenfassung der Adressdaten in sogenannten Adresspools.

    Vorheriger ArtikelAdressenpools
    Nächster ArtikelAdressentest
    Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. :-)