Start News Le Temps: Ein Podcast, der das Eis brechen will

Le Temps: Ein Podcast, der das Eis brechen will

Le Temps: Ein Podcast, der das Eis brechen will

Am Donnerstag lancierte die welsche Zeitung ihren ersten Podcast. «Brise Glace» will über Tabuthemen wie Sex, Geld oder Tod sprechen. Alle vierzehn Tage kommen darin Menschen zu Wort, die ansonsten über keine grosse Bühne verfügen und eher selten zu Wort kommen.

«Le Temps» lanciert seinen ersten Podcast und startet damit neu in ein Ton-Abenteuer, das von den beiden Journalistinnen Célia Héron und Virginie Nussbaum produziert wird, wie es in einer Mitteilung von Ringier heisst.

Le Temps: Ein Podcast, der das Eis brechen will

Ab dem 3. Mai werde sich «Brise Glace» im Zwei-Wochen-Rhythmus – jeweils donnerstags – auf heikle Themen stürzen, die normalerweise lieber umgangen werden, um nicht falsch verstanden oder verurteilt zu werden. Etwa: Wie soll man sein Liebesleben angehen, wenn man merkt, dass man asexuell ist? Wie soll man mit einem Exoskelett und den Blicken der anderen nach einer Amputation umgehen? Wie kann man sich wohlfühlen in seiner Haut, wenn man im Alter von 50 Jahren als «Autist» diagnostiziert wird?

Um Fragen wie diese zu beantworten und mit Klischees aufzuräumen, will das Produktionsteam von «Brise Glace» jeweils eine Person einladen, die «authentisch und ungeschönt» von ihren eigenen Erfahrungen, Ängsten sowie ihrem täglichen Leben berichte.

Die jeweils 30-minütigen Episoden können alle zwei Wochen auf der Website von «Le Temps» unter der Rubrik «Podcast» gratis angehört oder via iTunes oder SoundCloud auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein