Start Kopf des Monats Kopf des Monats | Februar 2016 - Michael Zeitler

Kopf des Monats | Februar 2016 – Michael Zeitler

Michael Zeitler
Geschäftsführer WWP Creative

Ich bin ein Quereinsteiger im Sportmarketing bzw. Werbe-Business – habe Sport an der Uni in München ( 82-85 ) studiert und war danach 4 Jahre Trainer beim Österreichischen Skiverband ! Die Emotion & Leidenschaft für den Sport hat mich geprägt – daraus entspringen auch viele unserer Ideen, wenn es um die Emotionalisierung von Marken geht! Emotionale – Kampagnenfähige Trigger zu finden und in eine Kommunikationskampagne im Sinne der Marke einzubauen ist meine Leidenschaft ! Ich habe nie das Gefühl arbeiten zu müssen ! Mein Credo ist: Stay curious all your life !!

 

Herr Zeitler, Sie sind Geschäftsführer bei WWP Creative tätig. Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem Job?

Ich bin seit 25 Jahren bei WWP – seit 15 Jahren für das Creative Geschäft verantwortlich – und seit 5 Jahren teilhabender GF der eigenständigen WWP-Creative ! Jeden Tag frei und ohne Zwang über neue Dinge nachdenken zu dürfen und sich mit Menschen ( Kunden ) darüber austauschen zu können, die man für die ein oder andere „crazy Idea“ im Sinne der Marke begeistern kann. Hier gilt der grösste Dank an unsere Kunden die uns dazu ihr Vertrauen schenken..

 

Was würden Sie rückblickend als eines Ihrer bisherigen Highlights im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Geschäftsführer von WWP Creative bezeichnen?

Projektbezogen wohl der BMW Pitlane Park. Wir haben eine mobile Formel 1 Boxenstrasse mit allen Details auf 5.000 Quadratmetern ( 350 Tonnen Materia ) an alle F1 Schauplätzen dieser Welt gebracht. Die Idee war : F1 at a fingertip – direct experience ! Menschlich gesehen gilt es zwei Highlights zu erwähnen. Zum einen Hanni Weirather-Wenzel und Harti Weirather, welche mir schon sehr früh das Vertrauen geschenkt haben, das kreative Vernetzungsgeschäft bei WWP aufbauen zu dürfen. Zum anderen als ich meinen heutigen Partner und CD Martin Grüner kennengelernt habe. Zuerst war es so wie bei „Der Teufel trägt Prada“ – er durchlief eine harte Schule . Heute sind wir kreative Bing-Bong Spieler, um für die Kunden die besten Lösungen zu finden. Viele Ansätze landen dabei im Papierkorb !!

 

WWP Creative verfügt über ein sehr breites Portfolio. Dabei liegt der Fokus auf dem Sport-Sponsoring. Warum gerade in diesem Segment?

Das hat sicher mit unseren Wurzeln zu tun. Sport war immer schon unsere Leidenschaft und die Werte des Sports prägen unser Schaffen. Zudem ist es unser Differenzierungsmerkmal – sonst wären wir vielleicht nur „just another agency“. Weiters glauben wir, ist es in Zeiten wie diesen, wo alles im Umbruch ist und die Kommunikation zunehmend fragmentiert ein Terrain mit Beständigkeit. Sport und seine Emotionen hat die Menschen schon in der Antike gefesselt und das wird es auch in Zukunft tun. Dazu kommt noch eines, das ich über die Jahre bemerkt habe: „if you can make it there, you’ll make it anywhere“. Damit meine ich, dass die Kampagnenkomplexität im Sport einem auch für Projekte ausserhalb des Sports alles beibringt, das notwendig ist, um erfolgreich zu sein.

 

Zur Strategie von WWP gehört auch die Vermarktung von einigen international bekannten Skistars. Wie sieht eine solche Zusammenarbeit aus? 

WWP hat eigentlich in diesem Segment begonnen und anfänglich viele Athleten vermarktet. Heute ist es nur noch eine Handvoll Sportler, die wir betreuen. Qualität statt Quantität beschreibt es wohl recht gut. Die Zusammenarbeit ist einfach erklärt: es gilt Win-Win Situationen herzustellen – für die Sportler, die Kunden und die Agentur. Athleten wie Aksel Lund Svindal, Hannes Reichelt oder Patrick Küng haben sportlich alle Höhen und Tiefen hinter sich. Wir schätzen ihre Professionalität und ich denke sie das Netzwerk und die Möglichkeiten von WWP.

 

Wie ist der grosse Erfolg in der Schweiz zu erklären? Sie arbeiten heute für Emmi , BKW und Amag. 

Da gibt es sicherlich mehrere Faktoren. Zum einen ist es wohl eine kulturelle Ähnlichkeit die uns Alpenländer verbindet: Handschlagqualität, Macher-Mentalität und ein nettes Miteinander mit Respekt und Anerkennung für gute Leistung. Zum anderen erlauben sie mir den Vergleich unserer Agentur mit der österreichischen Hotellerie im Schweizer Kontext. Der Schweizer erhält ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und Dienstleistung wird bei uns gross geschrieben. Aber eines ist auch klar – wir sind schon sehr gut in dem was wir tun – wir lieben es, ein Sponsoring kreativ zu vernetzen!

 

Aktuell hat WWP noch keine Niederlassung in der Schweiz. Drängt sich dies aufgrund des wachsenden Erfolges in der Schweiz nicht auf?

Wir hatten diesen Gedanken schon einmal sehr konkret geprüft. Aber seien wir uns doch ehrlich – wird sind in 3 Stunden in Zürich oder Luzern, um uns mit unseren Kunden zu treffen. Kreative Ideen sind ortsunabhängig und in der digitalen Welt ist der Arbeitsplatz wirklich „where you make it“.

 

Welche kreative Kampagne von WWP Creatives erwartet uns in naher Zukunft?

In der Schweiz startet Anfang März zum Genfer Autosalon die neue Volkswagen Kampagne der Amag mit den Stars der Schweizer Nati, wo sich heuer alles um das Thema Allstars drehen wird. In Österreich haben wir vor kurzem ein tolles Shooting mit Skistar Anna Fenninger in New York für unseren Kunden Rauch Fruchtsäfte absolviert. Die Kampagne Startet in KW 11/12 mit Citylights und wird headturning sein.

 

Herr Zeitler, vielen Dank für das interessante Gespräch! 

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....