Start News Insta experimentiert - Mit Quick Reactions landen Story-Antworten nicht mehr im Postfach
Bildquelle: shutterstock.com

Insta experimentiert – Mit Quick Reactions landen Story-Antworten nicht mehr im Postfach

Instagram ist grade dabei mit einer Gruppe ausgewählter Nutzer ein neues Story-Feature zu testen. Die Idee ist, dass User direkt auf eine Story antworten können, ohne das ebendiese Antwort wie bisher als Nachricht (Direct Message) im Postfach des anderen landet. Die Tester können nun Quick Reactions verwenden, um auf die einzelnen Storey-Elemente zu reagieren. Die Antworten sind dann innerhalb der Story für alle anderen einsehbar. Möglicherweise testet Instagram die neue Funktion, um für mehr Interaktion zwischen den Usern zu sorgen. Auf Twitter zeigte Alessandro Paluzzi erste Screenshots des neuen Insta-Features.

Genaue Infos zur Umsetzung fehlen noch

Wie aus dem Twitter-Post ausserdem hervorgeht, werden die Quick Reactions als kleine Animation angezeigt. Allerdings ist die genaue Umsetzung des neuen Antwort-Features noch nicht ganz deutlich. Die Frage die sich stellt, ist, wie werden mehrere gleiche Reaktionen auf eine Story mit den neuen Quick Reactions angezeigt. Die Antwort darauf wird sich vermutlich noch etwas verzögern, bis die ersten User genauer zeigen, wie das neue Story-Feature im Detail funktioniert.

Auch Facebook testet immer wieder Features, um die Interaktion zu fördern

Möglicherweise führt die neue Option tatsächlich dauerhaft zu mehr Interaktion in den Insta-Stories. Dass für User die eigenen Antworten dadurch sichtbar werden, könnte in jedem Fall mehr Menschen dazu motivieren, auf Stories zu reagieren. Vor allem bei Usern mit hohen Followerzahlen, verschwinden Antworten häufig im Postfach und werden eventuell gar nicht wahrgenommen. Mit dem neuen Feature könnte in jedem Fall ein Anreiz geschaffen werden. Instagram selbst hat sich aktuell noch nicht zu der neuen Funktion geäussert. Fakt ist jedoch, dass auch beim Mutterkonzern Facebook immer wieder Features getestet werden, die das Engagement erhöhen sollen. So wurde vor Kurzem bekannt, dass Facebook erneut die Funktion testet, bei der User Kommentare bewerten können. Wann und ob das neue Insta-Feature für alle verfügbar ist, steht nicht fest.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

Tiefere B2B-Marketing-Budgets aufgrund Corona-Krise

Laut einer Studie des deutschen Bundesverbandes für Industrie und Kommunikation (bvik) sinken die Ausgaben für B2B-Marketing. Das hat einerseits mit den vielen...

Cyber-Weekend: Händler machen 4,8 Milliarden Dollar Umsatz auf Amazon

Beim Amazon klingelten dieses Wochenende gehörig die Kassen. Der Online-Riese teilte am Dienstag mit, dass Marktplatzhändler auf der Plattform weltweit einen Umsatz...

B2B Marketing Trends 2021 – Diese 6 Punkte sollte dein Unternehmen beachten

In den letzten fünf bis zehn Jahren hat sich das B2B-Marketing stark verändert. Die Digitalisierung hat wie eine Bombe eingeschlagen und die...

Medienecho zur Konzernverantwortungsinitiative aussergewöhnlich gross

Die KVI hat in der Bevölkerung für eine untypische Mobilisierung gesorgt, dementsprechend haben die Medien intensiv über die Vorlage berichtet. Das zeigt...

Globaler Werbemarkt erholt sich erst 2022 von der Corona-Krise

Durch COVID-19 fallen im Jahr 2020 Ausgaben in Höhe von 63 Milliarden Dollar vom globalen Werbemarkt weg. Die prognostizierte Verbesserung um 6,7...