StartNewsGoogle veröffentlicht den Jahresrückblick - das waren die Trends 2020

Google veröffentlicht den Jahresrückblick – das waren die Trends 2020

Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu, welches viele einfach nur noch vorübergehen sehen wollen. Vieles, was für uns eigentlich ganz normal ist, war in den letzten Monaten ganz anders. Davon bleiben auch die Google Suchbegriffe nicht unberührt. Google hat nun die Suchanfragen mit dem grössten Anstieg am Suchvolumen veröffentlicht. Googles Jahresrückblick lässt sich global abrufen, aber auch länderspezifisch. Weltweit gesehen hat sich das meiste Interesse dem Coronavirus gewidmet, das Wort mit dem höchsten Anstieg. Aber auch die Wahlen in den USA haben die Menschen zum Googlen veranlasst. Die Schweizer haben sich darüber hinaus aber auch für Kim Jong Un und das deutsche Unternehmen Wirecard interessiert.

Jahresrückblick 2020 in verschiedenen Kategorien

Für seinen Jahresrückblick hat Google verschiedene Kategorien veröffentlicht. Für Deutschland hat Google das Thema Corona in eine eigene Sparte gesteckt, für die Schweiz stehen diese Infos leider nicht zur Verfügung. Neben News und Persönlichkeiten sind auch die Wie- und Was-Fragen gelistet, die, wie kaum anders zu erwarten, sich in vielen Fällen auf Corona und daraus resultierende Fragen beziehen.

Allgemeine Suchbegriffe in der Schweiz:

  1. Coronavirus Schweiz
  2. US Wahlen 2020
  3. Wetter morgen
  4. Kobe Bryant
  5. Joe Biden
  6. Coop at home
  7. iPhone 12
  8. Zoom
  9. Dow Jones
  10. PlayStation 5

Persönlichkeiten Schweiz

  1. Darius Rochebin
  2. Alain Berset
  3. Daniel Koch
  4. Erika Hess
  5. Elena Miras
  6. Ueli Steck
  7. Marc Hirschi
  8. Hausi Leutenegger
  9. Andy Hug
  10. Jason Brügger

Persönlichkeiten International

  1. Joe Biden
  2. Kim Jong Un
  3. Kamala Harris
  4. Boris Johnson
  5. Melania Trump
  6. Tom Hanks
  7. Laura Müller
  8. Kanye West
  9. Joaquin Phoenix
  10. Dietmar Hopp

Das wollten die Schweizer von Google 2020 wissen

Wie viele Coronafälle hat die Schweiz und was ist Kurzarbeit? – das sind die beiden Fragen mit dem am höchsten angestiegenen Suchvolumen. Neben einzelnen Begriffen, stellen User der Suchmaschine auch ganze Fragen. In diesem Jahr ging es viel um Corona, aber auch andere Themen, wie Wespenstiche oder die Einwohnerzahl der Schweiz waren interessant.

Das Ranking der Wie-Fragen

  1. Wie viele Corona Fälle in der Schweiz?
  2. Wie lange dauert Corona?
  3. Wie viele Länder hat die Welt?
  4. Wie ist meine IP?
  5. Wie viele Einwohner hat die Schweiz?
  6. Wie lange ist Corona ansteckend?
  7. Wie funktioniert Twint?
  8. Wie viele Wochen hat ein Jahr?
  9. Coronavirus wie lange noch?
  10. Wie lange dauert eine Grippe?

.

Das Ranking der Was-Fragen

  1. Was ist Kurzarbeit?
  2. Was bedeutet Notstand?
  3. Was tun Wespenstich?
  4. Was bedeutet lockdown?
  5. Was bedeutet Ausgangssperre Schweiz?
  6. Was ist eine Pandemie?
  7. Was ist Ammoniumnitrat?
  8. Was ist ein Billabong?
  9. Was ist Schmand?
  10. Was ist TikTok?

Die Schweizer waren aber auch daran interessiert, Dinge selbst herzustellen. In der Kategorie „selber machen“, zeigt Google die nachfolgenden Fragen. Zwar gewinnt das Thema Desinfektionsmittel das Rennen, aber am meisten geht’s den Schweizern doch ums Essen 😉

  1. Desinfektionsmittel selber machen
  2. Pizzateig selber machen
  3. Hefe selber machen
  4. Adventskalender selber machen
  5. Joghurt selber machen
  6. Pizza selber machen
  7. Sushi selber machen
  8. Slime selber machen
  9. Hamburger selber machen
  10. Gnocchi selber machen

Corona dominiert die Listen zwar, aber die Menschen hatte auch noch andere Themen

„Das 20. Jahr in Folge veröffentlichen wir heute die trending Suchbegriffe des Jahres und selten war ein Thema so dominant in allen Listen weltweit vertreten wie das Coronavirus in diesem Jahr. Mit dem Jahresrückblick möchten wir aber auch auf all die anderen Themen, Momente und Persönlichkeiten schauen, die das Jahr 2020 geprägt haben – von den US-Wahlen über wirtschaftliche Schlagzeilen bis hin zu tragischen Abschieden von Persönlichkeiten wie Kobe Bryant […]. Unsere Kategorie der trendig Fragen spiegelt außerdem auch ganz andere Themen wieder, für die sich […] Nutzerinnen und Nutzer interessiert haben,[…]. All diese Themen haben uns die vergangenen Monate begleitet und viele davon werden es wahrscheinlich auch 2021 noch tun.“, sagt die Leiterin des Google News Lab für DACH, Isabelle Sonnenfeld.

Auf Googles Webseite zum Jahresrückblick 2020 stehen die Listen für verschiedene Länder und der ganzen Welt zur Verfügung.

Die Google Trends kommen durch die Auswertung von unzähligen Suchanfragen zustande, die Nutzer in den einzelnen Ländern, aber auch weltweit gesehen eingegeben haben. Das Unternehmen teilt ausserdem mit, dass weitere Suchtrends abgerufen werden können, die über das Ranking 2020 hinaus gehen. So können zum Beispiel durch Google eigene Tools regionale oder aktuelle Suchtrends abgerufen werden. Das Unternehmen versichert ausserdem, dass durch die Nutzung dieser Tools niemals Rückschlüsse auf individuelle Personen gezogen werden können. Die Daten sind allesamt anonymisiert. Unter Google Trends kannst du Begriffe eingeben und deren Trends abrufen, ausserdem besteht die Möglichkeit, verschiedene Filter zu aktivieren.

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel