StartNewsFacebook Dating startet jetzt auch in der Schweiz
Bildquelle: shutterstock.com

Facebook Dating startet jetzt auch in der Schweiz

In 20 Ländern gab es bisher 1,5 Millionen Matches – wenn das mal nicht überzeugend klingt. Dating-Apps sind weiterhin beliebt, daher verwundert es auch nicht, dass nun der Social-Media-Riese Facebook nachzieht. Das Feature gibt es schon seit längerer Zeit in anderen Ländern, nun auch bei uns. Überzeugen soll die App mit verschiedenen Funktionen und natürlich sind auch Sicherheit und Privatsphäre Thema. Eigentlich sollte das Feature in Europa schon im Februar an den Start gehen, Probleme gab es wohl in Sachen Datenschutz. Jedenfalls ist Facebook-Dating jetzt da und bringt folgende Funktionen mit.

Die Datingplattform von Facebook ist direkt über die App verfügbar und kann zusätzlich mit dem eigenen Instagram-Profil verbunden werden. Interessierte User können sich nun ein extra Dating-Profil anlegen, um neue Bekanntschaften zu schliessen. Hier kann der User selbst Suchkriterien festlegen und Angaben über seine Vorlieben machen. Anschliessend übernimmt der Facebook-Algorithmus und stellt einem Menschen mit ähnlichen Interessen vor. Übrigens ist nicht jeder Facebook-User automatisch mit Facebook-Dating verbunden, diese Funktion muss separat aktiviert werden. Facebook-Dating ist kostenlos und werbefrei.

Secret-Crush – heimlichen Schwarm in der Freundesliste auswählen

Bei Facebook-Dating werden keine Freunde aus der eigenen Liste oder Instagram-Follower als Matches vorgeschlagen. Wird jedoch die Funktion Secret-Crush aktiviert, können auch bereits bestehende Kontakte als Matches gefunden werden. Bis zu neun Personen aus der eigenen Freundes- oder Followerliste können demnach als Scerect-Crush hinzugefügt werden und werden bei gegenseitigem Interesse als Match angezeigt. Allerdings funktioniert das nur, wenn der andere ebenfalls Secret-Crush aktiviert und die entsprechende Person angewählt hat. Ist das nicht der Fall, bleibt das Interesse geheim und der heimliche Schwarm erfährt nichts davon.

Facebook-Dating mit Gruppen und Veranstaltungen nutzen

Wer mag, kann Gruppen oder Veranstaltungen für Facebook-Dating freigeben. Dadurch ist es möglich, Personen mit ähnlichen Interessen zu finden. Du bist zum Beispiel auf der Suche nach Bekanntschaften, die den gleichen Musikgeschmack teilen? Dann kannst du in entsprechenden Gruppen Personen kennenlernen, die ebenfalls auf der Suche sind und Facebook-Dating nutzen.

Und das erste Date geht auch per Video-Chat

Wer Facebook-Dating nutzt, hat die Möglichkeit mit seinem Match einen Video-Anruf zu starten. Im Chat ist ein entsprechendes Symbol vorhanden, einfach drauf tippen und den anderen einladen. Stimmt die ausgewählte Person dem Anruf zu, werden Name und Foto des Dating-Profils angezeigt.

Swipen war gestern

Die Swipe-Funktion ist vor allem von Tinder bekannt, Facebook jedoch verzichtet auf dieses Feature. Weiter ist ein gemeinsames Match keine Voraussetzung, um jemanden kontaktieren zu können. Sobald dir jemand gefällt oder du interessiert bist, kannst du mit dieser Person eine Konversation beginnen. Ausserdem ist es möglich, Fotos zu liken oder einen Kommentar zu schreiben.

Privatsphäre steht im Vordergrund

Bei Facebook-Dating gibt es verschiedene Möglichkeiten, auf unangemessene Kontaktaufnahmen zu reagieren. Beispielsweise können Personen gemeldet und blockiert und auch der Chat kann deaktiviert werden, um ungewollte Nachrichten zu verhindern. Weiter bleibt die Aktivität bei Facebook-Dating mehr oder weniger geheim, Menschen aus der eigenen Freundesliste werden nicht vorgeschlagen, es sei denn, Secret-Match ist aktiviert. Die eigenen Freunde erhalten keine Nachricht darüber, ob jemand bei Facebook-Dating dabei ist und auch im Feed werden keine Facebook-Dating Aktivitäten von sich oder anderen angezeigt. Kate Orseth, Product Manager Facebook-Dating schreibt: „Facebook Dating ist ein spezieller Bereich innerhalb der Facebook-App, in dem Sie sich mit anderen auf der Grundlage gemeinsamer Interessen verbinden und durch das, was Ihnen gefällt, Liebe finden können.“

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂