Start Grafik & Videoproduktion Die zehn kreativsten Weihnachtsspots

Die zehn kreativsten Weihnachtsspots

Quelle: IgorAleks/shutterstock.com

Der Advent ist die Zeit der feierlichen TV-Spots. Welche Firmen setzen traditionell auf Emotionen? Welche wählen einen unkonventionelleren Weg? persoenlich.com kürt die Top Ten der unterhaltsamsten Weihnachtskampagnen. Platz eins belegt ein Roboter mit Herz. 

10. Wir helfen Obdachlosen – Heilsarmee/Spinas Civil Voices

Beginnen wir mit dem herzzerreissenden Hundeblick eines Obdachlosen. Während der zahnlose Mann traurig vor einem vollen Mittagsteller sitzt, geniesst ein Heilsarmist daneben sein Mahl. Als dieser den Obdachlosen bemerkt, zieht er mit der Hand sein Gebiss aus dem Mund und übergibt es dem hungrigen Kerl. Die Botschaft: Die Heilsarmee gibt alles – wirklich alles. Eine kreative Leistung, die es auf Platz zehn schafft.

9. Give – Amazon/Lucky General

Der US-Onlinehersteller Amazon geht mit singenden Paketen ins Rennen der Weihnachtsspots. Die Geschichte ist simpel, allerdings vermag sie den Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Darum: Platz neun.

8.  Die wichtigste Zutat zu Weihnachten bist du – Rewe/Thjnk Hamburg

Kommen wir zu mehr Tradition und Gefühl: Der deutsche Detailhändler Rewe erzählt im Spot die Geschichte eines Sohnes, der zu Weihnachten zur Familie heimkehrt. Die Story ist nichts Neues, dafür aber die Umsetzung. Mittels Splitscreen-Technik erzählt der Spot zwei Handlungsstränge gleichzeitig und schafft damit zum Teil künstlerische Bildkompositionen.

7. #MozTheMonster – John Lewis/Adam&Eve/DDB

Die Warenhauskette wirbt in der Adventszeit mit einem liebenswürdigen Monster namens Moz. Wie von John Lewis gewohnt, glänzt der Spot mit Emotionalität.

6. Carrot Stick – McDonald’s UK/Leo Burnett London

Nach dem kleinen Bub mit Monster nun zu einem Mädchen mit Karotte. Im Spot sitzt ein Vater mit seiner Tochter in einer McDonald’s-Filiale. Zum Schluss behält die Kleine einen Carrot-Stick für das Rentier von Santa auf. Als ihr Bruder sie darauf hinweist, dass Santa mehr als ein Rentier hat, müssen der Vater und sie nochmals los.

5. Lighthouse – Macy’s/BBDO

«Das perfekte Geschenk bringt Menschen zusammen», lautet die Botschaft der Warenhausekette Macy’s. Im Spot wird die Geschichte von Max und Lily erzählt. Das Mädchen hat soeben ihre Mutter verloren und lebt mit ihrem Vater in einem Leuchtturm. Am Ende vereint das Weihnachtsgeschenk von Max – oder besser die clevere Nutzung davon – die beiden Familien der Kinder. Unser Urteil: Eine herzzerreissende Geschichte, die Platz fünf verdient.

4. Wichtel – Migros/Wirz

Auf Platz vier haben wir erneut einen Spot aus der Schweiz. Der Film der Migros erzählt die Geschichte vom kleinen Finn, der unter dem Kassenscanner wohnt und das Verkaufspersonal beim Scannen der Ware unterstützt. Als er merkt, dass die Leute Weihnachtsdeko kaufen, will auch er das grosse Fest feiern. Doch er merkt schnell, dass es mit Dekoration allein nicht getan ist. Weihnachten ist das Fest des Zusammenseins, des Treffens mit Freunden und Familie, so lautet die Botschaft. Die riesigen Kulleraugen des Wichtels haben Platz vier verdient.

3. Parking Lot – Audi/Venables Bell & Partners

Auf in die Top 3 mit einem humorvollen Film. Neben all den romantischen und gefühlsvollen Spots zeigt Audi, wie es in der Weihnachtszeit wirklich zu und her geht – zumindest unter Autofahrern. Zwei Herren kämpfen in einem Parkhaus um den einzigen freien Parkplatz. Zum Schluss treffen sie sich im Laden wieder, wo nur noch ein einziges Spielzeug steht. Wir finden: Der Spot ist frech und eine etwas andere Idee.

2. Der Weg – Penny/Serviceplan

Vom Unkonventionellen zurück zu den grossen Emotionen. Nach einem Streit könnten sich Mutter und Tochter nicht ferner sein. Wie gross die Überwindung zur Annäherung ist, zeigt der Spot auf eindrückliche Art und Weise. Da ist ein Riss in einer Eisfläche, ein knurrender Wolf und eine Klippe. Aber schauen Sie selbst. Es lohnt sich.

1. Weihnachten 2117 – Edeka/Jung von Matt/Hamburg

Trommelwirbel für Platz eins. Nach dem grossen Erfolg mit dem alleingelassenen Grossvater vor zwei Jahren, kommt Edeka heuer erneut mit einem emotionsgeladenen Film. Darin haben die Roboter die Macht über die Menschheit übernommen. In einer tristen Landschaft ist da allerdings eine Maschine, die auf Überbleibsel des menschlichen Weihnachtsfests stösst. Also macht er sich auf die Suche danach. Unsere Meinung: Eine gesellschaftskritische Kreation gepaart mit Emotionen hat Platz eins verdient. Übrigens sind wir nicht die einzigen, die den Spot gut finden. Auf Youtube wurde er bereits über drei Millionen Mal angeschaut.

Quelle: persoenlich.com

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....