StartE-CommerceDie Hälfte der Schweizer spricht sich für eine Abschaffung des Black Fridays...
Bildquelle: shutterstock.com

Die Hälfte der Schweizer spricht sich für eine Abschaffung des Black Fridays aus

Eine Umfrage hat gezeigt, dass in der Deutschschweiz der Black Friday wesentlich negativer gewertet wird, als in der Westschweiz. Allerdings kommt die Umfrage auch zu der Erkenntnis: Je geringer das Einkommen, desto beliebter ist der Black Friday.

1050 Schweizer wurden zum Black Friday befragt

Der Black Friday ist schon lange kein amerikanisches Phänomen mehr. Auch in Europa und der Schweiz steigen die Umsätze an diesem und ähnlichen Aktionstagen gewaltig. Allerdings zeigt eine Umfrage von Demoscope, die im Auftrag von Black Friday Deals durchgeführt wurde, dass die Schweizer gar nicht so begeistert von dem mega Shopping-Event sind. 49 Prozent der Befragten gaben an „Der Black Friday soll abgeschafft werden.“ Befragt wurden 1050 Schweizer von Mitte bis Ende Oktober.

Die Deutschschweiz lehnt den Black Friday eher ab

Aus der Umfrage geht jedoch auch hervor, dass die Deutschschweiz wesentlich negativer gegenüber dem Black Friday eingestellt ist, als die Westschweiz. 51 Prozent der Personen aus der Deutschschweiz sind für eine Abschaffung des Black Fridays, in der Westschweiz sind es 44 Prozent. Laut der Studie hat wohl auch das Haushalteinkommen einen Einfluss auf die Meinung über den Aktionstag. 44 Prozent der Teilnehmer würden bei einem Haushaltseinkommen von 4999 CHF den Black Friday abschaffen wollen. Bei einem Haushalteinkommen ab 9000 CHF sind es sogar 54 Prozent.

Trotz negativer Meinungen: Es wird so viel eingekauft, wie an keinem anderen Tag

67 Prozent, also gut zwei Drittel der 55- bis 74-jährigen Schweizer würden auf den Black Friday verzichten. Bei der jüngeren Generation der 15- bis 34-Jährigen sind nur 35 Prozent gegen den Black Friday. Julian Zrotz, Retail-Experte bei blackfridaydeals.ch lässt sich zitieren: „Die allgemein pessimistische Konsumentenstimmung macht auch vor dem Black Friday nicht Halt. Gesellschaftlich wichtige Themen wie die Überkonsumation, Klimaerwärmung und die Corona-Pandemie lassen das Shopping-Event in den Hintergrund geraten. Bereits in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass längst nicht alle Schweizerinnen und Schweizer den Black Friday für eine gute Sache halten. Trotzdem wurde so viel eingekauft wie an keinem anderen Tag im Jahr.“

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Beliebte Artikel