Start Kommunikation Das sind die Gewinner der Marketing Trophy

Das sind die Gewinner der Marketing Trophy

Im Rahmen des Marketing Tags 18 wurde am Dienstag im KKL Luzern die Marketing Trophy verliehen. Migros mit Migusto, Saastal Marketing mit der Wintercard, Pink Ribbon, der UBS Kids Cup und Karma von Coop sind die Sieger.

Die Gewinner wurden von einer neu zusammengesetzten Jury um Präsident Sven Reinecke von der Universität St. Gallen ausgewählt. Dank der neu möglichen Onlineeinreichung hatte sie aus einer Rekordzahl an Projekten auszuwählen. Die Jurymitglieder aus den Bereichen Marketing, Werbung, Unternehmensberatung, Kommunikation, Wissenschaft und Forschung haben entschieden im nachfolgenden Marketing- und Kommunikationsprojekte mit der Marketing Trophy auszuzeichnen. Im Rahmen des Marketing Tags 18 konnten sie ihre Preise am Dienstag im KKL in Empfang nehmen.

Kategorie Grossunternehmen

Migros-Genossenschafts-Bund
Projekt: Migusto

Der Migusto-Kochclub wurde im Februar 2017 lanciert und hat sich innerhalb von einem halben Jahr zu einer der bedeutendsten Kochplattformen in der Schweiz entwickelt. Die Marke Migusto orientiert sich gemäss eigenen Angaben nicht an abgehobenem Instagram-Foodporn, sondern komme direkt aus der Mitte der Schweizer Bevölkerung: fröhlich, unkompliziert, nahbar und vor allem nachkochbar. Damit sei ein sehr hoher Brandfit zur Migros und die nahtlose Ablösung des Marken-Urgesteins Saisonküche gelungen. Die Zahlen belegen den Erfolg: Nach nur sechs Monaten ist Migusto bekannter als Saisonküche, weist monatlich mehr Besucher auf der Website auf und wird viel stärker der Migros zugeordnet. «Mit dem neuen Brand Migusto wurde ein Kochuniversum etabliert, das zum ersten Mal bei der Migros das Thema Kulinarik gebündelt kommuniziert und gleichzeitig ein CRM-Tool bildet, bei dem maximale Kundenrelevanz aus Smart Data kreiert wird», sagt Miriam Benz, Leiterin des Migusto-Kochclubs.
Involvierte Agentur: Y&R (Kommunikation), Process (Branding), Branders (Frontend Plattform)
***

Kategorie KMU

Saastal Marketing
Projekt: Wintercard 16/17 – «Das haut dich um!»

Statt wie die anderen Destinationen in Euro-Schockstarre zu verharren beziehungsweise die hohle Hand zu machen, um von der Politik Subventionen, Defizitgarantien und steuerliche Sonderregelungen zu erbetteln, rüttelte Saas-Fee die Schweizer Tourismusbranche gemäss eigenen Angaben gründlich auf. Dabei machte sich die Wintercard die Preiselastizität zunutze und kombinierte sie mit dem Sicherheitsfaktor eines Mindestvolumens. Die Wintercard sei also kein «Preis-Harakiri» gewesen, sondern machte das betriebswirtschaftliche Risiko kalkulierbar. Durch die kurze Kampagne im Spätherbst und Frühwinter 2016 konnte zudem gemäss den Verantwortlichen so viel Werbedruck erzeugt werden, dass die Destination Saas-Fee enorm an Bekanntheit gewann. Ein Effekt, der auch noch im vergangenen Sommer zu einem Logiernächtewachstum geführt habe. «Die Idee der Wintercard entstand über einen längeren Zeitraum», sagt Pascal Schär, Geschäftsführer der Saastal Bergbahnen. Schliesslich musste aber doch dringend gehandelt werden: In nur fünf Monaten sei das Produkt schlussendlich erarbeitet worden.
Involvierte Agentur: Matter + Gretener Communications
***

Kategorie Non-Profit-Organisation

Pink Ribbon Schweiz
Projekt: 10 Jahre Pink Ribbon Schweiz

Vor zehn Jahren wurde Pink Ribbon Schweiz gegründet, um die Bevölkerung auf die Wichtigkeit der Früherkennung von Brustkrebs aufmerksam zu machen. Damals war die rosa Schleife als Symbol für Brustkrebs in der Schweiz noch kaum bekannt, und über das Thema wurde nicht gesprochen. «Mit den Pink-Ribbon-Schweiz-Events – insbesondere mit dem Pink Ribbon Charity Walk – haben wir ein Tabu gebrochen, und wir konnten vielen Menschen Mut machen», sagt Nicole Zindel, Geschäftsführerin der Organisation. Es gebe keinen anderen Charity-Lauf in der Schweiz, der so viele Teilnehmende hat und so viel Geld für Non-Profit-Organisationen sammelt wie der Pink Ribbon Charity Walk. Jahrelange Partnerschaften, viele prominente Botschafter und treue Teilnehmende zeigten, dass die Pink-Ribbon-Charity-Events speziell, nachhaltig und einmalig seien.
***

Sonderpreis

UBS
Projekt: UBS Kids Cup

«Der UBS Kids Cup hinterlässt nicht nur bei den mehr als 163’000 teilnehmenden Kindern im Alter von 7 bis 15 Jahren, sondern bei der ganzen Sportnation Schweiz nachhaltige Spuren», sagt Sonja Kingsley-Curry, Head Creative Concepts & Campaigns bei der UBS. Obwohl es bei den über 1000 Events um viel mehr als den Sieg gehe, werden nebenbei auch grosse Talente entdeckt, die 2017 mit neun Medaillen für die erfolgreichste Jugend-Europameisterschaft aller Zeiten sorgten. «Wir sind überzeugt, dass in jedem Kind ungeahnte Talente stecken, die nicht immer schulischer Natur sein müssen. Diese zu entdecken und zu entwickeln, ist nicht nur eine sinnvolle, sondern auch bereichernde Aufgabe, auch für die fast 900 UBS Mitarbeitenden im UBS Volunteering-Einsatz», so Kingsley-Curry. Zudem überzeuge der UBS Kids Cup durch seine Vernetzung von Event, Live Communication, Content und Digital Marketing und regionaler Einbettung in der ganzen Schweiz.
Involvierte Agentur: Weltklasse Zürich, Publicis Switzerland.
***

Publikumspreis

Coop Genossenschaft
Projekt: Karma

Der Erfolg von Karma werde schon allein dadurch deutlich, dass der Begriff Flexitarier erst durch diese Kampagne richtig bekanntgeworden sei. Es gibt seit 2013 weit über 140 Berichte zu Flexitarismus mit Erwähnung von Coop. Alle Produkte werden von Betty Bossi auf Kulinarik und Gelinggarantie geprüft und hätten eine treue, stets wachsende Fan-Gemeinde gefunden. Das Sortiment wird stetig ausgebaut, inzwischen gibt es weit über 100 Produkte. Der Marktanteil wurde gesteigert, der Umsatz geht weit über die gesteckten Ziele hinaus; er wurde in den letzten vier Jahren mehr als verachtfacht. Die Markenkenntnisse sind sehr gut und differenzierend zur Konkurrenz. Es gebe keine Assoziationen mit Fleischersatz, sondern mit Vegi, exotischen Rezepten und Convenience. Markenbekanntheit und Sympathiewerte steigen stetig. 2017 eröffnete Coop ein eigenes Ladenkonzept unter dem Brand Karma, welcher alle Produktgruppen wie in einem Coop-Supermarkt anbietet – einfach alles vegetarisch oder vegan.

 

Quelle: persoenlich

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....