Start News Coop Bau+Hobby schaltet Weihnachts-Webpage mit Gamification und Augmented Reality-Weihnachtsbaum
Bildquelle: shutterstock.com

Coop Bau+Hobby schaltet Weihnachts-Webpage mit Gamification und Augmented Reality-Weihnachtsbaum

dreifive und Coop Bau+Hobby lancieren gemeinsam eine interaktive Weihnachts-Landingpage inklusive Gamification und weihnachtlichen Überraschungen.

Spielerisch, mit diversen Geschenken und Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit ist Coop Bau+Hobby mit einer interaktiven Landingpage in die Weihnachtszeit gestartet. Die Weihnachts-Website wurde von der Digitalagentur dreifive gemeinsam mit yes!devs gestaltet und hält für die Kunden zahlreiche Überraschungen bereit. 

Die User können sich unter anderem über nachhaltige Weihnachtsbäume aus der Schweiz informieren oder auch mehr über das Engagement und die Lieferanten von Coop Bau+Hobby erfahren. Zudem kann via Augmented Reality der passende Weihnachtsbaum auf der Coop Bau+Hobby Website ausgesucht und zur virtuellen Probe ins Wohnzimmer gestellt werden. Für weitere vorweihnachtliche Glücksmomente sorgen vier attraktive Adventsüberraschungen, ein Winter-Game mit tollen Sofortpreisen und einer Hauptpreis-Verlosung sowie zahlreiche winterliche Ratgeber-Themen, kreative Basteltipps und verschiedene Produktaktionen. 

Cheryl Schlatter, Social Media Consultant bei dreifive, ist überzeugt: «Die Microsite bietet neben viel Inspiration einen spannenden Content-Mix, der die User zum Verweilen einlädt.»

Mit dieser Kampagne, die derzeit crossmedial via Display und Social Media beworben wird, gelingt es Coop Bau+Hobby mit Ecotainment nicht nur über Nachhaltigkeit zu informieren, sondern auch gleichzeitig die User zu unterhalten. 

Zorica Jurkovic, Leiterin Werbung bei Coop Bau+Hobby: «Wir freuen uns sehr über die Weihnachts-Page, die in Zusammenarbeit mit dreifive ins Leben gerufen wurde. Es warten viele Überraschungen und spannende Informationen zu nachhaltigen Schweizer Weihnachtsbäumen auf unsere Kunden – dieses Thema liegt uns sehr am Herzen.»

Simon Chiozza
Simon ist das perfekte Beispiel für die Symbiose aus Journalismus und Marketing, die wir auf marketing.ch erreichen möchten. Er arbeitete viele Jahre im Marketing, bevor er seine zweite grosse Leidenschaft im Journalismus fand. Als unser "News-Guy" sorgt er dafür, dass ihr immer mit den aktuellsten News versorgt seid.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

Weihnachtsmann digital – der alte Mann gibt jetzt Zoom-Calls

Tja von wegen der Weihnachtsmann ist retro. Auch er schützt sich vor Corona, zumal er ja zur Risikogruppe gehören dürfte, und verzichtet...

Die Hälfte der Schweizer spricht sich für eine Abschaffung des Black Fridays aus

Eine Umfrage hat gezeigt, dass in der Deutschschweiz der Black Friday wesentlich negativer gewertet wird, als in der Westschweiz. Allerdings kommt die...

Tiefere B2B-Marketing-Budgets aufgrund Corona-Krise

Laut einer Studie des deutschen Bundesverbandes für Industrie und Kommunikation (bvik) sinken die Ausgaben für B2B-Marketing. Das hat einerseits mit den vielen...

Wie Verbraucher mit ihren Daten Geld verdienen können

Killi ist eine App, die jeden Verbraucher auf dem Planeten als potenziellen Kunden hat und Verbrauchern die Möglichkeit gibt, von der Nutzung...

Medienecho zur Konzernverantwortungsinitiative aussergewöhnlich gross

Die KVI hat in der Bevölkerung für eine untypische Mobilisierung gesorgt, dementsprechend haben die Medien intensiv über die Vorlage berichtet. Das zeigt...