Start Marketing Strategie Agentur & Freelancer finden – Diese Fragen solltest du vorab stellen
Bildquelle: shutterstock.com

Agentur & Freelancer finden – Diese Fragen solltest du vorab stellen

Willst du deine Marketingaktivitäten ausbauen und suchst Hilfe in Form einer Agentur oder eines Freelancers? Du hast vielleicht schon unseren Agentur-Guide gelesen und weisst schon, in welche Richtung es gehen soll? Nun ist es Zeit, in die Evaluation zu gehen und die Kandidaten kennenzulernen. Die Preisfrage aber bleibt: Wie trenne ich die Spreu vom Weizen und finde den Kandidaten, der perfekt zu mir passt. Das ist einfacher als du vielleicht denkst, denn du musst nur die richtigen Fragen stellen. Wir haben für dich eine Auswahl zusammengestellt.

Marketing ist eine dynamische, sich ständig weiterentwickelnde Branche und du musst als Geschäftsinhaber oder Marketingverantwortlicher auf vielen Hochzeiten tanzen. Über die aufkommenden Trends in der Welt der sozialen Medien auf dem Laufenden zu bleiben oder die neuesten Entwicklungen im Suchmaschinenmarketing zu kennen, ist wahrscheinlich nicht deine oberste Priorität. Wahrscheinlich würdest du dich lieber auf das Tagesgeschäft des Unternehmens konzentrieren. Hier gibt dir Outsourcing die Möglichkeit, die absoluten Profis auf dem jeweiligen Gebiet zu engagieren.

In unserer digital geprägten Welt tauchen jedes Jahr Tausende von Agenturen und noch mehr Freelancer auf. Wer die richtigen Fragen stellen kann, findet am ehesten die richtigen Profis für den Job und holt mit deren Hilfe das Beste aus den Marketingbemühungen heraus. Dies hilft dir nicht nur herauszufinden, mit wem du es zu tun hast, sondern auch wonach du selbst genau suchst. Um dir dabei zu helfen, haben wir für dich einige Fragen zusammengestellt, die du jeder Agentur oder jedem Freelancer stellen solltest.

1. Wer ist ihr typischer Kunde für ähnliche Aufträge?

So findest du zum einen heraus, ob der Kandidat deine Bedürfnisse versteht und ob er seine Kundensegmente und Kunden an sich kennt.

2. Wie lange besteht die Kundenbeziehung mit Firma XY schon?

Kundenbindung ist oft ein Indiz für qualitativ gute Arbeit. Und je länger diese Kundenbeziehung bereits besteht, desto besser sollte der Kandidat die nächsten Fragen beantworten können.

3. Erzählen sie mir von ihrem erfolgreichsten Auftrag, der diesem ähnlich war.

Wie sagt man so schön: Sei erfolgreich und rede darüber.

4. Welche Rollen haben die Teammitglieder eingenommen und wie haben sie zum Erfolg des Auftrages beigetragen?

Du erhältst Einblicke in die Vorgehensweise des Kandidaten.

5. Welche Resultate konnten sie für den Kunden erreichen?

Der Kandidat sollte zeigen, dass er resultatorientiert denkt.

6. Wie haben sie diese Resultate im Detail erreicht?

Der Kandidat soll die Vorgänge hinter seinen Massnahmen genau verstehen. Ein Glückstreffer hat keine Aussagekraft.

7. Erzählen sie mir von ihrem grössten Misserfolg in einem ähnlichen Auftrag.

Es läuft nicht immer alles perfekt und Fehler passieren. Dem Kandidat sollte dies bewusst sein und er soll zeigen, dass er Lernfähig ist.

8. Wie kam es zu dem Misserfolg?

Hier wollen wir sehen, dass er Verantwortung übernimmt und die Fehler nicht bei anderen sucht.

9. Wie haben Sie versucht, diese Situation zu verbessern? Was haben sie daraus gelernt?

Wer die Verantwortung für einen Fehler übernimmt, darf auch die Verantwortung für Verbesserungen übernehmen. Anpassungsfähigkeit in schwierigen Situationen zeugt von einer dynamischen Herangehensweise.

10. Wie stellen sie die Qualität ihrer Arbeit sicher?

Kann er dir das Schritt für Schritt darlegen? Kennt er konkrete Standards?

.

11. Welche Risiken sehen sie bei diesem Auftrag und unserer Zusammenarbeit im Allgemeinen?

Wenn er erfahren ist, kann er viele Punkte auflisten, welche dir auch vernünftig erscheinen.

12. Wie würden Sie die Fähigkeiten und die Qualität von jemandem testen, falls Sie diesen Auftrag selbst vergeben würden?

Der Kandidat sollte dies ausführlich beantworten können, was dir die Möglichkeit für Rückfragen gibt.

13. Welche Tools werden sie für diesen Auftrag unterstützend einsetzen?

Profis setzen die richtigen Tools ein, um Aufträge effizienter zu erledigen. Der Kandidat sollte zumindest einige konkrete Tools auflisten können.

14. Was brauchen sie von mir, damit dieser Auftrag die bestmöglichen Resultate erzielt?

Du möchtest die Erwartungen des Kandidaten kennen, damit du die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit schaffen kannst.

15. Was sollte ich während unserer Zusammenarbeit vermeiden?

Auch hier wollen wir für beste Voraussetzungen sorgen und eventuelle Probleme schon im Voraus erkennen und vermeiden.

16. Welche Resultate kann ich von ihnen im ersten Monat/in den ersten Monaten erwarten?

Auch hier wollen wir resultatorientiertes Denken sehen. Ausserdem sagt uns seine Antwort viel darüber, wie selbstbewusst er an die Aufgabe herangeht und wie überzeugt er von seiner Arbeit ist.

17. Wann können sie die Zusammenarbeit mit uns beginnen?

Du willst natürlich Planungssicherheit.

18. Können Sie uns einen groben Plan für den ersten Monat/die ersten Monate skizzieren? Dieser sollte beinhalten, worauf wir uns konzentrieren werden und welche Meilensteine in der ersten Woche, dem ersten Monat, etc. erreicht werden.

Je konkreter und strukturierter er das beantworten kann, desto besser. Diese Frage ist vor allem während einem mündlichen Interview sehr aufschlussreich.

19. Welche Fragen wollen sie mir stellen, um ein umfassendes Verständnis für diesen Auftrag zu erhalten?

Dies ist mit Abstand eine der wichtigsten Fragen. Sie gibt dir und dem Kandidaten ein besseres Bild davon, wie die Arbeit an diesem Projekt für beide Parteien aussehen wird. Die Fragen sollten sinnvoll sein und konkret auf deinen Auftrag bezogen sein. Ausserdem zeigt er damit, dass er an deinem Auftrag auch echtes Interesse hat.

20. Wie sieht das Reporting bei ihnen aus?

Kannst du selbst den Fortschritt des Projektes überprüfen, sei es über ein geshartes Spreadsheet oder ein Dashboard? Was auch immer der Kandidat vorschlägt, stelle sicher, dass von Anfang an klare Verhältnisse auf beiden Seiten herrschen.

21. Die Fragen an dich selbst: Ist dir der Kandidat und sein Team sympathisch?

Es ist nun mal wichtig, dass die Sympathie stimmt. Der allgemeine Vibe der Agentur und ihr Ruf sollten für dich passen. Du solltest Respekt in allen Belangen spüren, von der Kommunikation und Erklärung der Prozesse, bis hin zum Umgang mit Budgets und Ergebnissen.

Pro-Tip: Grundsätzlich sollte eine Agentur das direkte Gespräch oder eine Präsentation nicht damit verbringen, darüber zu reden, was sie alles kann und wie toll sie ist. Als erstes sollte sie immer wissen wollen, was du von ihr brauchst und wie sie zum Erfolg deines Geschäftes beitragen kann. Nur so kann sie dir konkret aufzeigen, wie sie das umsetzen kann.

Diese Fragen können zu überraschenden Ergebnissen führen und manchmal weichen die Ziele und Lösungsansätze danach gänzlich von deinen ursprünglichen Vorstellungen ab. Gehe also mit klaren Vorstellungen in die Evaluation und die Interviews, sei aber offen für neue Inputs. Gute Agenturen und Profis denken oft Ouside-The-Box und können dich mit ihren Ideen überraschen.

Eine Agentur, wie auch ein Freelancer, möchte im Grossen und Ganzen eine Partnerschaft in der beide Parteien zusammen wachsen. Somit sind ihre Ziele auch deine Ziele und einer erfolgreichen Zusammenarbeit sollte nichts mehr im Wege stehen.

Simon Chiozza
Simon ist das perfekte Beispiel für die Symbiose aus Journalismus und Marketing, die wir auf marketing.ch erreichen möchten. Er arbeitete viele Jahre im Marketing, bevor er seine zweite grosse Leidenschaft im Journalismus fand. Als unser "News-Guy" sorgt er dafür, dass ihr immer mit den aktuellsten News versorgt seid.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel