Start News 4 Tipps für eine effektive und erschwingliche Leadgenerierung

4 Tipps für eine effektive und erschwingliche Leadgenerierung

Quelle: microstock3D/shutterstock.com

Leadgenerierung ist das Herzstück jeder digitalen Marketing-Unternehmung. Kein Online-Geschäft kann ohne dies wachsen. Aber die Leadgenerierung richtig zu betreiben, erfordert Finesse. „Denken Sie darüber nach“, sagt Ashley Walsh, Vice President of Marketing bei Formstack, einer Online-Lösung für die Formularerstellung in Indianapolis. „Das ultimative Ziel ist es, qualitativ hochwertige Leads zu generieren, die später zu Kunden werden. Das heißt, Sie müssen Menschen auf Ihre Website locken, sie davon überzeugen, persönliche Informationen aufzugeben, hoffen, dass sie Ihre Lösung wirklich brauchen / wollen und zukünftige Kunden werden.“

Das ist leider nicht einfach. Zum Glück gibt es bewährte Möglichkeiten, um Ihre Chancen zu erhöhen, qualitativ hochwertige Leads zu generieren, die haltbar werden. Walsh teilt ihre vier besten Tipps, um mehr – und bessere – Leads zu generieren, um Ihre Conversion-Raten zu verbessern:

# 1: Hervorragende Inhalte produzieren


Inhalt ist wohl das wichtigste Stück eines Leadgenerierungsplans, bemerkt Walsh. „Menschen werden normalerweise durch einen wertvollen Inhalt zuerst auf Ihre Website aufmerksam. Darüber hinaus kostet Content Marketing 62% weniger als traditionelles Marketing und generiert dreimal so viele Leads. “

Damit Ihr Content-Marketing effektiv ist, benötigen Sie jedoch eine definierte Zielgruppe. „Sobald Sie wissen, wen Sie ansprechen sollen, können Sie informative und fesselnde Videos, E-Books, Blog-Posts, Webinare und Landing Pages erstellen, die spezifische Probleme ansprechen, Lösungen skizzieren und Besucher dazu veranlassen, Maßnahmen zu ergreifen“, rät sie.

# 2: Inhalte bewusst verteilen


Alle Ihre übergeordneten Inhalte werden verschwendet, wenn Sie keine solide Content-Vertriebsstrategie haben. „Du willst, dass die richtigen Leute in deiner Zielgruppe deine Inhalte entdecken, also musst du dir bewusst sein, wie du sie vor ihnen herausbringst“, erklärt Walsh.

Also, was solltest du tun? „Für den Anfang ist es eine gute Idee, einige Hinter-den-Kulissen-Arbeiten über Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu betreiben. Gemäß dem Status von Lead Capture Report von Formstack ist organischer Website-Verkehr „die Top-Quelle für qualitativ hochwertige Leads für Vermarkter.“ In diesem Fall bedeutet organisch natürlich, unbezahlt und Aufmerksamkeit für sich allein. Wenn Sie also auf SEM und SEO achten, können potenzielle Kunden Ihre Inhalte über eine einfache Google-Suche finden. Sie sollten auch überlegen, welche sozialen Netzwerke für Ihr Publikum am relevantesten sind, und Ihre Inhalte dort strategisch teilen „, schlägt Walsh vor.

# 3: Verwenden Sie mobilfreundliche Formulare


Sobald Ihre Inhalte Besucher auf Ihre Website locken, sollen sie konvertiert werden. Das heißt, Sie möchten, dass sie Kontaktinformationen über ein Online-Formular bereitstellen, das intuitiv ist. Laut Walsh ist das Entwerfen von für Mobilgeräte optimierten Formulare eine der besten Möglichkeiten, Ihre Conversions zu steigern. „Die Optimierung Ihrer Formulare für Mobilgeräte bedeutet, dass sie auf einem kleineren Bildschirm erscheinen. Benutzer sollten keine zusätzlichen Anstrengungen unternehmen müssen, um ein Formular auf einem Mobilgerät auszufüllen. Die Eingabefelder sollten sich über den Bildschirm erstrecken, das Scrollen sollte auf ein Minimum beschränkt werden, und die gewünschten Aktionen sollten einfach und klar sein „, rät Walsh. Lassen Sie Freunde Ihre mobilen Formulare ausprobieren und geben Sie Feedback zu ihrem Nutzen.

# 4: Leistungsdaten verfolgen


„Um ein Experte digitaler Vermarkter zu werden, müssen Sie verstehen, dass der Job nie „erledigt“ wird. Verfeinern. Verfeinern. Verfeinern. Verfolgen Sie immer die Leistung Ihrer Inhalte und Webseiten mit Google Analytics oder anderen Tools. Mithilfe von echten Informationen können Sie ermitteln, welche Bemühungen funktionieren, damit Sie diese Bemühungen optimieren und skalieren können. Sie können auch Formularinformationen verwenden, um Engpässe und andere Elemente zu identifizieren, die die Konvertierung behindern könnten „, fasst Walsh zusammen.

Bei einer effektiven Lead-Generierungsstrategie geht es darum, Besucher mit wertvollen Inhalten zu gewinnen, sie mit optimierten Formularen zu konvertieren und Daten kontinuierlich zu nutzen, um Ihre Bemühungen zu verfeinern. Setzen Sie Walshs 4 Tipps in die Tat um, und bessere Leads werden Sie sicher finden.

Quelle: Forbes Magazine – übersetzt durch marketing.ch

Redaktion
Die Redaktion von marketing.ch liefert seit 2012 regelmässig spannende Inhalte rund um das Thema Marketing. Wenn kein anderer Autor hinterlegt ist, hat das marketing.ch Team gemeinsam unter diesem Account an den Artikeln gearbeitet. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

SEM / SEA / SEO

SEM, SEA, SEO – Unterschiede und Definitionen SEM (Search Engine Marketing: Suchmaschinenmarketing) steht als Oberbegriff für alle Massnahmen rund...

News Crowdfunding #1

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die stetig an Beliebtheit gewinnt, vor allem bei Startups. Diese können mit Hilfe von Crowdfunding die Auswahlkriterien der Banken...

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing das Topmodel der Werbung Was 1997 durch den Amazon-Gründer aus der Partylaune heraus entstand, gehört heute sozusagen zum...

Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Es ist ein täglicher Alltagsbegleiter: Das Smartphone. Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Pinterest oder...

Digital / Online Marketing

Digital / Online Marketing der Schlüssel zum Erfolg Die richtige Online-Marketing-Strategie ist die elementarste Frage für eine erfolgreiche Zukunft....